Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel OB-Wahl: Wer macht das Rennen?
Kiel OB-Wahl: Wer macht das Rennen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 28.06.2016
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Die Statue «Schwertträger» von A. Brütt steht vor dem Rathaus in Kiel. Am kommenden Sonntag (28.10.2012) werden die rund 200.000 Einwohner der schleswig-holsteinischen Landeshausptstadt einen neuen Oberbürgermeister wählen. Quelle: dpa
Kiel

Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt steht bei der Oberbürgermeisterwahl an diesem Sonntag vor einer Premiere: Noch nie wurde eine SPD-Frau auf die...

Mehr zum Thema
Oberbürgermeisterwahl Kiel - Meyer: Politik der kleinen Schritte

Fünf Kandidaten wollen bei der Oberbürgermeister-Wahl am 28. Oktober das Rathaus von Kiel erobern. Susanne Gaschke (SPD), Gert Meyer (CDU), Andreas Tietze (Grüne) sowie die unabhängigen Kandidaten Jan Barg und Matthias Cravan. Wie und wo werben sie für sich und ihre Positionen? In der vierten Folge der Reihe besucht Gert Meyer nach dem Straßen-Wahlkampf das AWO-Servicehaus in Hasseldieksdamm.

Martina Drexler 28.06.2016
Oberbürgermeisterwahl Kiel - Tietze will Gerechtigkeit für Gaarden

Fünf Kandidaten wollen bei der Oberbürgermeister-Wahl am 28. Oktober das Rathaus von Kiel erobern. Susanne Gaschke (SPD), Gert Meyer (CDU), Andreas Tietze (Grüne) sowie die unabhängigen Kandidaten Jan Barg und Matthias Cravan. Wie und wo werben sie für sich und ihre Positionen? In der dritten Folge der Reihe „Ortstermin“ spricht Andreas Tietze darüber, wie man speziell in Kiel-Gaarden Existenzgründer über einen Fonds unterstützen kann.

Christian Hiersemenzel 28.06.2016
Oberbürgermeisterwahl Kiel - Gaschke will Kindern mehr Gewicht geben

Fünf Kandidaten wollen bei der Oberbürgermeister-Wahl am 28. Oktober das Rathaus von Kiel erobern. Susanne Gaschke (SPD), Gert Meyer (CDU), Andreas Tietze (Grüne) sowie die unabhängigen Kandidaten Jan Barg und Matthias Cravan. Wie und wo werben sie für sich und ihre Positionen? In der zweiten Folge der Reihe „Ortstermin“ besucht Susanne Gaschke den Kinder- und Jugendbauernhof der AWO in Mettenhof.

Christian Hiersemenzel 28.06.2016