Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Kieler Grüne unterstützen Kämpfer
Kiel Kieler Grüne unterstützen Kämpfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 11.06.2019
Von Michael Kluth
Ulf Kämpfer ist offiziell der Kandidat der SPD. Die Grünen wollen seine Kandidatur "lediglich unterstützen", wie zuvor schon der SSW. Quelle: Frank Peter
Kiel

Trotz des großen Erfolgs bei der Europawahl werden die Grünen in Kiel voraussichtlich nicht mit einem eigenen Kandidaten in die Oberbürgermeisterwahl am 27. Oktober 2019 gehen. Wie der Kreisverband am Dienstag mitteilte, empfiehlt die Findungskommission der Jahreshauptversammlung der Kieler Grünen am Sonnabend eine Unterstützung von Amtsinhaber Ulf Kämpfer (SPD).

Die Parteiführung macht dabei feine Unterschiede: Kämpfer soll diesmal - anders als 2014 - nicht "der grüne Kandidat" sein, sondern seine Kandidatur soll "lediglich unterstützt werden".

Die achtköpfige Findungskommission besteht aus je zwei Vertretern des Kreisvorstands, der Ratsfraktion, der Grünen Jugend und der Parteibasis. Ihre Entscheidung war nicht einstimmig.

Kein Grüner OB-Kandidat gefunden - Grüne Jugend ist eher unzufrieden

Insbesondere die Grüne Jugend tut sich offensichtlich schwer mit der Unterstützung des Sozialdemokraten. Sie sehe ihn weiterhin kritisch, sagte Katharina Zunzer von der Jugendorganisation der Grünen. Es habe sich aber "zum Bedauern einiger gezeigt, dass sich keine mehrheitsfähige Kandidatur gefunden hat".

Der Kreisvorsitzende Johannes Albig bestätigte, dass es bereits seit dem vergangenen Herbst Gespräche mit möglichen eigenen Bewerbern gegeben habe. "Unser Ziel war es stets, eine Entscheidung zu treffen, die das bestmögliche Ergebnis für Kiel bedeutet." Er rechnet mit einer klaren Mehrheit der Mitgliederversammlung für die Empfehlung der Findungskommission.

Ulf Kämpfer kommt zur Grünen-Mitgliederversammlung

Dort wird am Sonnabend der Kandidat Ulf Kämpfer selbst erwartet. Er war in Teilen der grünen Basis auch deshalb in Ungnade gefallen, weil sein Konterfei auf Wahlplakaten der SPD zur Kommunalwahl 2018 prangte – obwohl der Oberbürgermeister da gar nicht zur Wahl stand und für sein Amt auch Kandidat der Grünen gewesen war.

Die grüne Co-Vorsitzende Swaantje Bennecke räumte die vergebliche Suche nach einem eigenen Kandidaten ein: "Immer wieder wurde deutlich, dass viel gefordert war, um ein besseres Angebot für Kiel zu machen als es ein von Grünen inspirierter Oberbürgermeister Ulf Kämpfer vorhält.“ 

Es ging auch um die Ampel-Kooperation in der Ratsversammlung Kiel

"Als Vorsitzende der grünen Ratsfraktion war es mir wichtig, die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in der Rathauskooperation weiterzuführen", sagte Fraktionschefin Jessica Kordouni. Die Grünen kooperieren im Rat mit SPD und FDP.

Kordouni: "Vor diesem Hintergrund spielte das Gesamtbild bei möglichen Kandidaturen gegen den Amtsinhaber immer eine große Rolle.“ Sie versicherte: „Grün wirkt in Kiel, auch unter einem SPD-Oberbürgermeister Kämpfer!"

Kämpfer zeigt sich hocherfreut

Ulf Kämpfer selbst reagierte auf Nachfrage so: „Angesichts des großen Zuspruchs für die Grünen in Kiel und bundesweit ist die Unterstützung meiner Kandidatur alles andere als selbstverständlich. Umso mehr freut mich das Votum der grünen Findungskommission, und ich hoffe auf das Vertrauen auch der Mitgliederversammlung am Sonnabend."

Der Oberbürgermeister rühmte die Grünen als "starken und selbstbewussten Teil der Rathauskooperation". Er wolle "in den kommenden Jahren unsere großen politischen Schnittmengen gemeinsam in praktische Politik umsetzen".

Ulf Kämpfer zählte auf: "Ehrgeiziger kommunaler Klimaschutz; Verkehrswende mit Fahrrad, Stadtbahn und E-Mobilität; und es braucht eine handlungsfähige Verwaltung, die bezahlbares Wohnen sichert, Schulen saniert und Kitas baut. Gemeinsam haben wir noch viel vor.“

Grüne hatten die Europawahl in Kiel klar gewonnen

In der Landeshauptstadt Kiel hatten die Grünen bei der Europawahl am 26. Mai 2019 mit 37 Prozent die CDU (16,8) und die SPD (16,4) klar distanziert. Der Triumph bei der Europawahl 2019 hatte den Druck auf die Grünen erhöht, einen eigenen OB-Kandidaten aufzustellen - obwohl sie politisch in vielen Punkten mit Kämpfer übereinstimmen.

Die CDU Kiel schickt den Gymnasiallehrer Andreas Ellendt (55) als Herausforderer von Kämpfer (46) ins Rennen. Auch er muss noch von einem Parteitag am Sonnabend bestätigt werden.

Kieler CDU sieht Politikverdrossenheit

Dass die Grünen auf einen eigenen Kandidaten verzichten, findet der Kieler CDU-Chef Thomas Stritzl "mau". Er warf den Grünen vor, politisch zu kneifen: "So erzeugt man Politikverdrossenheit!" Der Volksmund nenne so etwas "den Mund spitzen, aber nicht pfeifen".

Stimmen Sie ab!

Hätten Sie sich einen Grünen OB-Kandidaten gewünscht?
Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Hätten Sie sich einen Grünen OB-Kandidaten gewünscht?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier

In Kiel wird das ausrangierte U-Boot „U25“ der deutschen Marine versteigert. Wer es kauft, muss es zwingend in einem EU-Staat oder der Türkei vollständig demilitarisieren und verschrotten. Was die Versteigerung einbringen soll? Bis zu 200.000 Euro.

Frank Behling 11.06.2019

Über ein Jahrzehnt nach dem rätselhaften Tod von Jenny Böken ermittelt die Staatsanwaltschaft Kiel wieder. Auslöser waren Zeugenaussagen - die aber im Wesentlichen auf Hörensagen zurückgehen.

11.06.2019
Kiel Löschung der Fahndung - 33-Jähriger wohlbehalten angetroffen

Ein 33-jähriger Mann aus Kiel wurde seit Dienstagabend vermisst. Nun wurde er wieder gefunden.

Steffen Müller 11.06.2019