Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Orchideen erblühen im Mediendom
Kiel Orchideen erblühen im Mediendom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 10.06.2009
Kiel

Erste öffentliche Aufführungen sind am Freitag, 12. Juni, um 18 und 19.30 Uhr zu sehen.

Martin Nickol hatte einen Traum: Mitten in einer Orchideenblüte stehend wollte er die Pflanze, die wie keine andere Symbol für Luxus, Reichtum und tropische Leichtigkeit ist, wahrnehmen und erklären. Für den Kustos des Botanischen Gartens der Uni Kiel wurde der Traum wahr. In der neuen Mediendom-Produktion können er - und von Freitag an auch die Gäste - nicht nur die betörend schönen Orchideen in einer bildgewaltigen Geschichte an der 360-Grad-Kuppel des Mediendoms erleben. Sie werden auch mit auf die fünfjährige Weltreise von Charles Darwin mit dem Forschungssegelschiff „Beagle“ genommen. Kaum etwas habe ihn so fasziniert wie die artenreichen Orchideen, hat der britische Naturforscher (1808-1882) einst geschrieben.

Neben Nickol und Darwin teilt diese Faszination auch Mediendomdirektor Eduard Thomas. Und so lag es nahe, dass Fachhochschule und Uni im Darwin-Jahr eine gemeinsame Multimedia-Produktion entwickeln, die einen neuen Zugang zur Evolution ermöglicht. Mit dem Designer Ralph Heinsohn vom Tilt Design Studio und weiteren Enthusiasten am Mediendom konnte das Projekt umgesetzt werden. Der finanzielle Grundstock in Höhe von 100000 Euro kam von der Volkswagenstiftung. Die Kieler Produktion ist einer der zwölf Gewinner des Ideenwettbewerbs „Evolution heute“ der Stiftung.

Für Eduard Thomas sind die Planetarien mit dem Orchideen-Projekt „in eine neue Dimension“ vorgestoßen. Bisher wurden meist astronomische Themen realisiert. Zwar habe man sich auch schon dem Thema Regenwald gewidmet. Die Orchideen-Produktion habe aber neue Perspektiven eröffnet. Das, so Thomas, habe Überzeugungsarbeit gekostet. Der Aufwand habe sich aber gelohnt. Bereits 19 Planetarien und Deutschland und Österreich hätten ihr Interesse signalisiert, die Kieler Multimedia-Show zu übernehmen. Damit werde erstmals ein biologisches Thema im deutschsprachigen Raum flächendeckend in planetarischen Kuppeln präsentiert.

vr

Kieler Technik-Geschichte sucht eine feste Bleibe: 700 Exponate und Dokumente des „Vereins der Freunde und Förderer Technische Sammlung Dr.

10.06.2009

Einen gemeinsamen überregionalen Rettungsdienst für Kiel und den Kreisen Plön und Ostholstein wird es nicht geben. Das zeichnet sich nach dem einstimmigen Beschluss im Kieler Innen- und Umweltausschuss ab, die Verhandlungen über eine gemeinsame Gesellschaft zu stoppen.

10.06.2009

Wenn am Donnerstag im Kieler Rathaus Post vom Wirtschaftsminister ankommt, schwant Bürgermeister Peter Todeskino (Grüne) wenig Erfreuliches: Der Umschlag enthält das Landes-Nein zur Science-Center-Förderung. Nun bekommen auch Staatskanzlei und Landtag Post in gleicher Sache - elektronische Post: Befürworter des Science Centers wollen via Internet das Land zum Umdenken bewegen.

10.06.2009