Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Ortsbeirat lehnt Pläne ab
Kiel Ortsbeirat lehnt Pläne ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:52 17.05.2017
Von Martina Drexler
Bei der 300. Sitzung des Ortsbeirats Mitte sprachen dessen erster Vorsitzender Rainer Tschorn (r.) und der aktuelle Vorsitzende Thies Petersen im Novemver 2015 über die Arbeit ihres Gremiums im Wandel der Zeit. Jetzt kündigte Petersen an, Kiel aus beruflichen Gründen zu verlassen. Quelle: Christoph Jürgensen
Kiel

Trotz der Bedenken nicht nur des Ortsbeirats, sondern auch des Beirats für Stadtgestaltung und des Bundes der Architekten, seien Stadt und politische Mehrheit von SPD, CDU, SSW und FDP im Kieler Rathaus bei der Zustimmung zum Aufstellungsbeschluss geblieben: "Wir sind abgeblitzt", berichtete Jochen Schulz (Grüne). Quer durch alle Parteien im Ortsbeirat war die Enttäuschung groß. Vorsitzender Thies Petersen (SPD) machte seinem Unmut über „diese Stadtbaupolitik im Sinn der Unternehmen“ und die Begründung, eine Tiefgarage sei nicht wirtschaftlich, Luft: Das Stadtteilgremium habe die ersten Vorstellungen der Pläne so verstanden, als gebe es noch eine Debatte über Tiefgarage oder Parkhaus. Jetzt aber habe der Ortsbeirat keine Möglichkeit mehr, das Verfahren zu beeinflussen. Zwar lasse ein Aufstellungsbeschluss, sagte sein Stellvertreter Schulz, Änderungen zu, aber die Entscheidung der Stadt sei klar pro Parkhaus gefallen.

Thies Petersen (SPD) gibt Vorsitz ab

Am Ende der Sitzung wartete der Ortsbeiratsvorsitzende mit einer Überraschung auf: Thies Petersen nimmt ab Juli eine Stelle als Software-Entwickler auf Malta an. Daher werde er das Gremium im Juni zum letzten Mal leiten. Seine Ankündigung, den Vorsitz nach zwei Jahren abzugeben, löste Bedauern aus.

Laut einer aktuellen Studie des Vergleichsportals „Billiger.de“ gehört Kiel zu den Diebstahlhochburgen für Fahrräder. Die Landeshauptstadt landet in der Rangliste auf Platz sechs mit 1345 Fahrraddiebstählen je 100.000 Einwohner. Damit liegt Kiel 119 Prozent über Bundesschnitt.

Niklas Wieczorek 17.05.2017
Kiel Geburt im Rettungswagen Baby hatte es ganz eilig

Ein Baby hatte es am Mittwoch ganz eilig und kam in einem Rettungswagen der Berufsfeuerwehr zur Welt. Der Notarzt meldete eine rasche und komplikationslose Geburt.

Günter Schellhase 17.05.2017

Bundespolizisten haben am Dienstag im Ostuferhafen einen Litauer verhaftet, der zur Festnahme ausgeschrieben war. Der 30-Jährige kam sofort ins Gefängnis.

17.05.2017