Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Platz für Erholung statt für Autos
Kiel Platz für Erholung statt für Autos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 12.11.2019
Von Annette Göder
Die Elftklässlerinnen Sahra Heidary (links) und Charlotte Brausewetter aus dem ästhetischen Profil der Toni-Jensen-Gemeinschaftsschule präsentieren das Modell des Parklets, das vor der Bücherei Neumühlen-Dietrichsdorf umgesetzt wird. Quelle: Annette Göder
Kiel

Das Projekt ist eine Initiative des Büros Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf und des Büchereivereins Dietrichsdorf. „Wir möchten die Aufenthaltsqualität im Stadtteil erhöhen“, erklärt der Vereinsvorsitzende Peter Schümann. Das Geld stammt aus dem städtischen Fördertopf „Gemeinsam Kiel gestalten“.

Toni-Jensen-Schule ist mit im Boot

Mit im Boot ist die Toni-Jensen-Gemeinschaftsschule, die ein ästhetisches Profil anbietet. Der Schulleiter und Kunstlehrer Jörg Thomas erteilte vor einiger Zeit den Schülern im Kunstunterricht die Aufgabe, in Kleingruppen ein Parklet auf Papier und als Modell zu entwerfen. Die Vorgabe: Es sollte maritim anmuten und zwei Optimisten mit Sitzflächen enthalten. Es entstanden fünf Entwürfe, über die eine Jury zu befinden hatte. In dem Gremium saßen außer dem Schulleiter und dem Vorsitzenden des Büchereivereins unter anderem jeweils ein Vertreter des Stadtteilbüros, des Ortsbeirates, der Stadt und der Landes-Initiative „Schule trifft Kultur“. Ausgewählt wurde das Modell von Sahra Heidary, Charlotte Brausewetter und Robin Schmidt aus der 11b.

Ein Boot mit Sitzgelegenheiten

Es zeigt ein liegendes und ein stehendes Boot mit Sitzgelegenheiten. Eine Holzwand mit wellenförmigem Abschluss bietet einen Sichtschutz zur Straße. „Wir haben noch weitere maritime Elemente eingearbeitet“, erzählt die 16-jährige Charlotte. „Rettungsreifen dienen als Deko, ein Fass als Tisch und zwei Fasshälften als Sitzhocker.“ Dem Team schweben außerdem Blumenkübel, am besten mit Strandhafer, vor. Die 17-jährige Sahra fährt fort: „Auf der Holzwand soll ein lila Oktopus gestaltet werden und die ganze Fläche soll mit einem segelförmigen Tuch überdacht sein." „Der Oktopus und die Überdachung haben die Jury besonders begeistert“, erklärt der Schulleiter. Das Segeltuch sei für die Optik und als Sonnenschutz gedacht. „Es wird wasserdurchlässig sein, damit sich auf der Oberfläche kein Regen sammelt“, informiert Jörg Thomas.

Hölzerne Plattform  vor dem Bürgersteig

Die hölzerne Plattform auf den ehemaligen Parkflächen, die von der Höhe her an den Bürgersteig anschließt, ist bereits fertig. Die Ausführung des Projektes liegt in den Händen des Tischlers und Marionettenbauers Peter Beyer. „Das eine Boot hat uns das Schulwassersportzentrum Ostufer kostenlos überlassen und das andere stammt aus einem Privatbesitz“, erzählt Schümann. Zur Realisierung des Projektes sagt er: „Es kann sein, dass während der Bauphase das eine oder andere Element des Entwurfs verändert wird, falls das nötig ist.“

Erstes Parklet in St. Francisco

Das erste Parklet wurde laut Wikipedia 2013 in St. Francisco eingeweiht. Das Prinzip: Platz zur Erholung statt Platz für Autos. Als Baumaterial für solche Oasen dient meist Holz. Ein Parklet kann relativ einfach wieder abgebaut werden. Das Projekt in Dietrichsdorf hat die Stadt zunächst für fünf Jahre genehmigt. Der Vorsitzende des Büchereivereins freut sich auf das „maritime Leseparkett“ – so soll der Name des neuen Entspannungsortes lauten. Mit der Einweihung möchte der Verein zugleich feiern, dass sich die Bücherei ein Jahr lang am neuen Standort im Langen Rehm befindet.

Zahl der ausgeliehenen Bücher deutlich gestiegen

„Durch die zentrale Lage ist die Zahl der ausgeliehenen Bücher in dieser Zeit um etwas über 45 Prozent gestiegen“, erklärt Schümann. Bislang wies nur ein kleines Schild im Schaufenster auf die Nutzung der Räume hin. Nun soll auch eine Leuchtwerbung installiert werden. Weitere Infos: Freitag, 15. November, 16 bis 19 Uhr, Eröffnungsfeier des Parklets im Langen Rehm 29 mit Bücherflohmarkt, Ausleihe, Getränken und Snacks; außerdem 16 Uhr Aktion Bilderbuchgeschichte, 17 Uhr Basteln, 18 Uhr Poetry-Slam von Björn Högsdal, Einweihung des Parklets mit Stadtpräsident Hans-Werner Tovar und dem Vorsitzenden des Ortsbeirates Neumühlen-Dietrichsdorf Torsten Stagars.

Mehr aus Kiel lesen Sie hier.

Das Eis auf der 750 Quadratmeter Lauffläche ist beinahe fest, das Gebäude steht schon am neuen Standort an der Hörnspitze. Aber ob das Eisfestival wie geplant am Donnerstag starten kann, ist nach wie vor unklar. Nach Angaben von Kiel-Marketing gibt es Probleme mit der Bauabnahme durch die Stadt.

Jürgen Küppers 12.11.2019

Auch mit einer Sehbehinderung ist es möglich, ein Ziel vor Augen zu haben. Und es zu erreichen. Das beweist Andrea Christiansen, die als Jugendliche aufgrund einer seltenen Erkrankung ihr Augenlicht verlor und jetzt mit inzwischen 40 Jahren ihren Traum von der Selbstständigkeit verwirklicht hat.

Martin Geist 12.11.2019

Segeln, Paddeln, Spaß haben – und auch handwerkliches Geschick trainieren – das alles können Kinder und Jugendliche im Schulwassersportzentrum Ostufer. Was bislang fehlt, ist ein festes Gebäude. Der Verein hofft jetzt auf die Hilfe der Stadt.

Karin Jordt 12.11.2019