Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Kalifornische Künstler verschönern Kiel
Kiel Kalifornische Künstler verschönern Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 25.06.2019
Von Sebastian Ernst
Arne Eichberg (3. von links) und Kiels Stadtpräsident Hans Werner Tovar (2. von rechts) begrüßen die Künstler Naoki Onodera, Diego Irizarry (1. und 2. von links) und Yuka Ezoe (1. von rechts) aus San Francisco. Im Hintergrund die Wand, die bemalt werden soll. Quelle: fpr: Frank Peter
Anzeige
Kiel

Mit dem Kunstwerk solle die Städtepartnerschaft zwischen Kiel und San Francisco gefeiert werden, sagt Arne Eichberg vom Kieler Jugendring. "Dahinter steht der Gedanke, ein Symbol für die Verbindung der Städte zu schaffen", sagt er.

Im Rahmen eines Künstleraustauschs in Kooperation mit der Stadt Kiel und dem Verein The Bay Areas sind seit Donnerstag drei Künstler aus San Francisco in Kiel. "Wir hatten schon Austauschprojekte mit verschiedenen Städten", so Eichberg. "Mit Brest, Coventry und Gdynia zum Beispiel." Da habe es sich aber immer um einen Bandaustausch gehandelt.

Anzeige

Precita Eyes aus San Francisco kommen nach Kiel

In diesem Jahr geht es zum ersten Mal um Street Art. Das passe gut zum Konzept des Playgrounds auf der Kieler Woche. Bei einer Internetrecherche wurde Eichberg auf das Künstlerkollektiv Precita Eyes aufmerksam. Seit 1977 verschönern die Street-Artists Gebäudefassaden in San Francisco und anderen amerikanischen Städten.

Mural heißt ihre Kunstform. Entstanden ist sie in den 1920er-Jahren wir immer die Community mit ein", sagt Yuka Ezoe von Precita Eyes.

"Am Sonnabend gibt es auf  dem Playground einen Workshop"

Darum soll es auch beim Künstleraustausch mit Kiel gehen. "Am Sonnabend gibt es auf  dem Playground einen Workshop mit den Kids dort, Künstlern aus Kiel und unseren Gästen aus San Francisco", sagt Eichberg. Dabei soll ein Entwurf für das Kunstwerk für die Wand am Spielplatz entstehen.

"Jeder ist eingeladen, mitzumachen. Das Thema ist: 'Zwei Städte verbinden sich'", sagt Ezoe. "Wir wollen hören, was die Menschen bewegt, was ihre Träume sind. Wir werden die Vorstellungen der Teilnehmer zu einer Gesamtposition verschmelzen, sodass sie ihr eigenes Mural bekommen."

Präsentation des Murals am Sonnabend, 29. Juni

Von Montag bis Freitag soll der Entwurf dann auf die vier mal zehn Meter große Wand am Spielplatz in der Hopfenstraße aufgebracht werden. Auch daran können sich die Jugendlichen beteiligen. "Die Wand gehört zu einer Gewerbeimmobilie von Lechenhof-Immobilien", sagt Eichberg.

Gearbeitet wird sowohl mit der Spraydose als auch mit dem Pinsel. Fertig werden soll das Kunstwerk am Freitag, 28. Juni, für den Sonnabend, 29. Juni, ist eine Präsentation geplant.

Im nächsten Jahr soll dann auch eine Künstlerdelegation aus Kiel nach Kalifornien fliegen. "Da befinden wir uns in der Planungsphase", sagt Eichberg.

Weitere Informationen zum Playground 2019 finden sie hier, alle Informationen zu Kieler Woche 2019 auf unserer Themenseite.

Das Künstlerkollektiv Precita Eyes verschönert Fassaden mit großflächigen Wandgemälden, die sie gemeinschaftlich Menschen aus der Umgebung erarbeiten.
Christian Trutschel 25.06.2019
Ulrich Metschies 25.06.2019
Sebastian Ernst 25.06.2019