Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Männergruppe rastete bei Kontrolle aus
Kiel Männergruppe rastete bei Kontrolle aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:18 19.10.2018
Von Niklas Wieczorek
Im Rahmen einer Fahndung war die Männergruppe ursprünglich kontrolliert worden. Quelle: Ulf Dahl (Symbol)
Anzeige
Kiel

Wie die Polizei Kiel berichtete, wurde ein Beamter dabei leicht verletzt, blieb aber dienstfähig. Ein 28-Jähriger hatte ihm im Laufe der Auseinandersetzungen mit einem Regenschirm auf den Kopf geschlagen.

Ursprünglich hatten die Polizisten wegen einer Körperverletzung gefahndet. An der Kreuzung Ostring/Preetzer Straße fielen den Beamten gegen 22.10 Uhr drei Männer auf, die der Personenbeschreibung entsprachen. Zwar ist im Nachhinein gar nicht klar, ob sie überhaupt mit dem ursprünglichen Fall in Verbindung stehen – doch wurde aufgrund ihres Verhaltens schnell ein neuer Fall daraus.

Anzeige

Messer gefunden, Mann ins Gewahrsam

Wie die Polizei beschreibt, ließen sich ein 28- und ein 29-Jähriger zunächst kontrollieren, während ihr 24-jähriger Begleiter die Beamten bepöbelte und versuchte zu fliehen. Wieder eingeholt, fanden die Polizisten bei ihm ein Messer, das sie sicherstellten – auch dem 29-Jährigen wurde eine solche Waffe abgenommen.

In der Folge seien dann nicht nur dem 24-Jährigen, sondern auch dem 28-Jährigen die Sicherungen durchgebrannt, so die Polizei: Der 28-Jährige schlug schließlich dem Polizisten mit dem Regenschirm auf den Kopf und verletzte ihn leicht. Die Beamten überwältigten ihn aber und brachten ihn ins Polizeigewahrsam.

Niklas Wieczorek 19.10.2018
25.09.2018
Kiel Junioren - Regionalliga - Holstein Kiels U19 gibt Vollgas
Jürgen Schinke 25.09.2018
Anzeige