Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Uni Kiel: Kein Studium mit Vollschleier
Kiel Uni Kiel: Kein Studium mit Vollschleier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 19.02.2019
Von Ulf Billmayer-Christen
An der Kieler Uni besteht eine Studentin darauf, den Niqab zu tragen. Quelle: Boris Roessler
Kiel

Wie berichtet hatte das Uni-Präsidium das Tragen von Gesichtsschleiern im Lehr- und Prüfungsbetrieb untersagt, nachdem die Konvertitin Katharina K. (21) im Niqab zu einem Tutorium erschienen war. Katharina K. kündigte nicht nur juristische Schritte gegen die Uni an, sondern betonte auch, ihr Studium der Ernährungswissenschaft im Niqab fortsetzen zu wollen. Das Verschleierungsverbot hält sie für einen unzulässigen Eingriff in die im Grundgesetz garantierte Religionsfreiheit.

Studentin kündigt juristische Schritte an

"Wir sind dabei, eine Handreichung für Lehrende zu erarbeiten", berichtete Pistor-Hatam. Dozenten sollen eine Studentin mit Gesichtsschleier demnach künftig auffordern, die Lehr-Veranstaltung zu verlassen. Weigere sich die Studentin, solle sie aber nicht mit Gewalt aus dem Raum getragen werden. "Man würde das tolerieren, aber ihre Leistung nicht als Studienleistung anerkennen." Und: An Prüfungen dürften verschleierte Frauen auch wegen der Identitätsklärung nicht teilnehmen. Ein Studienabschluss wäre nach diesen Vorgaben unmöglich.

Uni hofft auf Änderung des Hochschulgesetzes

Die Islamwissenschaftlerin betonte, dass ein Verschleierungsverbot kein Eingriff in die Religionsfreiheit sei. Aus dem Koran ließen sich Burka und Niqab nicht ableiten. "Unter den Islam-Gelehrten ist es deshalb Mehrheitsmeinung, dass der Gesichtsschleier nicht Pflicht ist", so Pistor-Hatam.

Ob Gerichte das auch so sehen, sei offen. Eine Klarstellung des Landes durch einen Anti-Schleier-Erlass oder eine Änderung des Hochschulgesetzes wäre "auf jeden Fall hilfreich". Hintergrund: Beim Verschleierungsverbot handelt es sich nur um eine vom Uni-Präsidium beschlossene Richtlinie. Eine solche Verwaltungsvorschrift hat vor Gericht weniger Gewicht als ein Ministeriumserlass oder gar eine gesetzliche Regelung.

Prien gibt der Uni Rückendeckung

Prien sagte der Uni "volle Rückendeckung" zu. Die Schleier-Frage sei wichtig und stelle sich für alle sensiblen Lebensbereiche wie etwa die Verwaltung. "Als ultima ratio werden wir auch prüfen, ob eine Hochschulgesetzesänderung möglich und geboten ist." Eine entsprechende Klarstellung im Schulgesetz hatte Prien bereits angekündigt.

An der Kieler Uni, auf KN-Online und in den sozialen Medien ist unterdessen die Niqab-Debatte voll entbrannt.

Kiel Radlern gehen Lichter auf - Veloroute 1 mit neuen LED-Leuchten

Sie sind bereits gut erprobt, an der Vorzeige-Veloroute der Stadt: Siteco SL11 Micro heißen die neuen Straßenleuchter, die nach der Veloroute 10 jetzt auch am Radschnellweg des Kieler Nordens zum Einsatz kommen.

Niklas Wieczorek 19.02.2019
Kiel Initiative in Kiel - Mieter legen sich mit Vonovia an

Zwergenaufstand gegen den Wohnungsriesen Vonovia: Bewohner des Hochhauses neben dem Holstein-Stadion wehren sich gegen „drastische Mieterhöhungen“ infolge geplanter Modernisierungsmaßnahmen. Dies sei die zweite Mietsteigerung seit 2017 – mit Preissteigerungen von insgesamt bis zu 60 Prozent.

Karen Schwenke 19.02.2019

Der Bund fördert die Umrüstung von Diesel-Bussen in Kiel: Die Kieler Verkehrsgesellschaft (KVG) erhält am Dienstag per Förderbescheid 577.052 Euro für die Nachrüstung von 37 seiner 150 Diesel-Busse. Das macht die Stadt ein bisschen sauberer.

Michael Kluth 18.02.2019