Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Treckerdemo: Behinderungen in Kiel
Kiel Treckerdemo: Behinderungen in Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 16.01.2020
Von Jördis Merle Früchtenicht
Rendsburg war im Oktober Ziel hunderter Trecker. Am Freitag, 17.01.2020, wollen Landwirte mit einer Sternfahrt nach Kiel auf ihre Situation aufmerksam machen. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Kiel

Erneut wollen Landwirte mit einer Protestfahrt auf ihre Situation aufmerksam machen. Ziel ist der Exerzierplatz in der Kieler Innenstadt, auf dem am Freitag von 11 bis 13 Uhr eine Kundgebung geplant ist. Angemeldet sind laut Polizei 500 bis 1000 Fahrzeuge und Teilnehmer. Polizei und Stadt gehen für den Tag von erheblichen Verkehrsbehinderungen aus, sowohl in Kiel als auch im Kieler Umland.

Der Exerzierplatz wird am Freitag ab 6 Uhr gesperrt. Auch der Wilhelmplatz wird ab 10 Uhr nicht zum Parken zur Verfügung stehen. Ein weiterer Ausweichparkplatz ist am Ostseekai vorgesehen. Für eine Demo wurden Exerzierplatz und Wilhelmplatz erst im November gesperrt: Damals organisierte Fridays for Future eine Klima-Demo mit mehreren tausend Teilnehmern in Kiel.

Sechs Startpunkte für Trecker-Kolonnen

Die Trecker-Kolonnen setzen sich im Laufe des Morgens von sechs Startpunkten aus in Bewegung: Schuby (Start um 9 Uhr), Preetz (Start um 9 Uhr), Mölln (Start um 6 Uhr, vereint sich mit dem Preetzer Konvoi), Groß Vollstedt (Start um 9 Uhr), Schmalstede (Start um 9 Uhr) und Kiel-Moorsee (Start um 09:30 Uhr). Die Konvois werden durch die Polizei begleitet und abgesichert. Nach Abschluss der Kundgebung ist durch den Rückreiseverkehr erneut mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Lesen Sie auch

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Bauern-Demo mit Sternfahrt nach Kiel

Stimmen Sie ab!

Finden Sie den Protest der Landwirte gerechtfertigt?
Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Finden Sie den Protest der Landwirte gerechtfertigt?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Wegen der Entschärfung einer britischen 500-Pfund-Bombe in Kiel werden rund 3000 Bürger in 1833 Haushalten evakuiert, der Schiffsverkehr auf der Förde wird eingestellt. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie.

15.01.2020
Arbeiter-Samariter-Bund - Rettungswache: Arbeiten sind im Plan

Die Bauarbeiten für die neue Rettungswache des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) haben begonnen. Nach dem Abriss des alten Carports im November rückten jetzt die Bagger auf dem Gelände in der Hamburger Chaussee an, um das Fundament für die Fahrzeughallen und den Funktionstrakt auszuheben.

Jennifer Ruske 15.01.2020

Zwischen Hamburg und Kiel fahren wieder Züge. Der Zugverkehr war am Mittwoch für mehrere Stunden unterbrochen worden. Wie die Bahn mitteilte, wurde die Strecke zwischen Elmshorn und Neumünster aus Sicherheitsgründen gesperrt. Zudem gab es eine Stellwerkstörung in Neumünster.

15.01.2020