Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Schüsse auf A215: Schwager beschuldigt Angeklagten
Kiel Schüsse auf A215: Schwager beschuldigt Angeklagten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 25.01.2019
Dem 39-jährigen Angeklagten (M) wird versuchter Mord vorgeworfen. Er soll am 21. Mai 2018 auf der A7 aus dem fahrenden Auto heraus mehrfach auf einen Mann in einem anderen Auto geschossen haben. Quelle: Frank Molter/dpa
Kiel

Am Kieler Landgericht ist am Freitag der Prozess gegen einen 39-Jährigen fortgesetzt worden, der vor einigen Monaten aus dem Auto auf seinen Schwager im Fahrzeug neben ihm geschossen haben soll. Der Angeklagte hatte diese Version bereits an einem früheren Verhandlungstag abgestritten: Über seinen Anwalt hatte er verlesen lassen, dass aus dem Wagen des Schwagers zuerst eine Waffe auf ihn gerichtet worden sei.

Später erklärte der Angeklagte den Ermittlern, dass diese Waffe in einem Supermarkt versteckt sei, die der Familie des mutmaßlich Geschädigten gehört.

Waffenfund in Kieler Supermarkt

Dutzende Beamte durchkämmten daraufhin am Anfang der Woche die Geschäftsräume des „Sultan Markt“ in der Elisabethstraße in Kiel-Gaarden auf der Suche nach einer versteckten Schusswaffe – und wurden am Nachmittag fündig. Ob die Waffe etwas mit dem Fall zu tun hat, ist aber noch unklar. Gegen den Schwager wird ermittelt. Vor Gericht wollte er sich zunächst nicht zu dem Waffenfund äußern.

Hier finden Sie weitere Fotos von der zweiten Durchsuchung in einem Supermarkt in Kiel-Gaarden. 

Schüsse wegen einer Familienfehde

Hintergrund der Schüsse auf der Autobahn 215 soll eine Familienfehde sein. Der Angeklagte hat libanesische, das Opfer, sein Schwager soll türkische Wurzeln haben. Laut Anklage schoss der 39-Jährige, um Rache für Verletzungen seines Vaters zu nehmen. Der Beschuldigte muss sich wegen versuchten Mordes und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten.

Er soll auf Höhe der A 215-Abfahrt Bordesholm fünf bis sechs Mal auf den Fahrer eines neben ihm fahrenden Wagens geschossen und dessen Fahrzeug später von der Fahrbahn abgedrängt haben. Der Attackierte blieb unverletzt. Das Auto wurde laut Anklage von vier Schüssen getroffen, zwei Projektile blieben im Fahrzeug stecken. Im Falle einer Verurteilung drohen dem Angeklagten 15 Jahre Haft. 

Mehr lesen: 

Waffenfund in Supermarkt in Kiel

Schüsse auf A215: Angeklagter beschuldigt Schwager

SEK nimmt Porsche-Schützen fest

Von RND/dpa

Ein 19-jähriger Kieler soll im April 2018 seine vier Wochen alte Tochter missbraucht und anschließend durch heftige Schläge gegen die Wand oder ein Regal getötet haben. Im Interview fragen wir die Kieler Jugendamtsleiterin Marion Muerköster, ob der Fall zu verhindern gewesen wäre.

Karen Schwenke 25.01.2019

Schon nach einer Stunde war alles vorbei: Unter großem Besucher-Andrang, aber noch ohne handfestes Ergebnis ist am Mittwochabend eine erste Veranstaltung zum geplanten Forum für Baukultur Kiel über die Bühne der Alten Turnhalle an der Waisenhofstraße 3 gegangen.

Michael Kluth 25.01.2019
Kiel Umfrage zur Handball-WM - Norwegen oder Deutschland: Wer gewinnt?

Das bevorstehende Handball-Halbfinale ist am Norwegenkai in Kiel Thema bei den Wartenden. Kurz vor dem Check-In auf die Fähre in Richtung Oslo, gaben am Mittwochmittag alteingesessene Handball-Fans sowie neue WM-Freunde ihren Tipp fürs Spiel Deutschland gegen Norwegen ab.

Laura Treffenfeld 24.01.2019