Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Protestler schwingen sich wieder auf
Kiel Protestler schwingen sich wieder auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 10.03.2019
Von Niklas Wieczorek
Bis zu 100 Unterstützer waren es, die am Sonntag auf dem Rathausplatz in Kiel für Europa auf die Straße gingen. Quelle: Frank Peter
Kiel

Damals wurde die Initiative 600 Unterstützer stark, und mit dem Demokratiepreis ausgezeichnet. Daran erinnerte Mitgründer Christian Kaernbach, ehe Sebastian Hess das Mikro übernahm: "Europa ist nicht vollends auseinandergebrochen", sagte er rückblickend, "aber wir sollten uns an unsere Motivation zurückerinnern." Wer Flagge zeige, könne auch Wirkungen erzeugen.

Motivation zur Europa-Wahl

"Europa ist keine Baustelle für Populismus", mahnte er an, bevor das offene Mikro den Teilnehmern die Möglichkeit gab, ihre ganz persönliche Wahlmotivation auszusprechen. Deshalb rief Hess der aktuellen Generation zu, wohl an die Vorgeschichte des Historikers Christopher Clarke zum Ersten Weltkrieg erinnernd: "Seid nicht wie die Schlafwandler."

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Kiel Grundschule Russee - Voller Einsatz gegen Elterntaxis

Morgens um sieben ist die Welt vor der Grundschule Russee tatsächlich noch in Ordnung. Eine halbe Stunde später brach sich aber zumindest noch bis vor wenigen Wochen das Chaos Bahn. Dass sich dieses Bild deutlich geändert hat, liegt an vielen pfiffigen Ideen und engagierten Schülern.

Martin Geist 10.03.2019

Findlinge am Falckensteiner Deich sollen dort künftig wildes Parken am Straßenrand verhindern. Damit soll auch die Durchfahrt für Rettungsfahrzeuge sichergestellt werden. Zudem soll das Ordnungsamt im Sommer täglich die Parksituation kontrollieren, Falschparker ahnden und abschleppen lassen.

Michael Kluth 10.03.2019

Zu einem nicht ganz alltäglichen Einsatz ist die Feuerwehr am frühen Sonntagmorgen ausgerückt. Bei einer Geburtstagsfeier in einem Etablissement in der Flämischen Straße war Essen angebrannt. Der Brand konnte jedoch schnell unter Kontrolle gebracht werden. Es gab keine Verletzten.

10.03.2019