Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Zwei Raubüberfälle in einer Stunde
Kiel Zwei Raubüberfälle in einer Stunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 24.06.2019
Von Steffen Müller
In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag kam es in der Kieler Innenstadt und in Gaarden zu zwei Raubüberfällen. Die Polizei sucht Zeugen. Quelle: Juliane Häckermann (Symbolbild)
Anzeige
Kiel

Der erste Raub ereignete sich laut Polizei Kiel gegen 2.20 Uhr. Ein 43-jähriger Mann befand sich nach eigenen Angaben in der Schlossstraße, als er von einem Unbekannten angesprochen und mit einem Messer bedroht wurde. Der Täter forderte von seinem Opfer dessen Smartphone und Bargeld und flüchtete mit der Beute in unbekannte Richtung.

Es soll sich um einen 25 bis 28 Jahre alten Mann mit ausländischem Erscheinungsbild handeln, der etwa 1,70 Meter groß ist. Er hatte dunkle, leicht gekräuselte Haare, sprach gutes Deutsch und war schlank. Bekleidet soll er mit einem grauen Kapuzenpullover und einer blauen Jeans gewesen sein.

Anzeige

Einer Frau wurde das Handy entrissen

Ein zweiter Raub ereignete sich rund eine Stunde später, gegen 3.10 Uhr,  in der Bielenbergstraße / Ecke Hofstraße. Nach Angaben der Polizei Kiel wurde einer 30-Jährigen das Handy entrissen. Sie gab gegenüber den Beamten an, dass sie auf dem Gehweg gesessen und Nachrichten in ihr Handy getippt habe. In diesem Moment gingen zwei Personen an ihr vorbei. Eine der Personen soll kurz darauf zurückgekehrt sein und ihr das Handy entrissen haben.

Das Opfer beschrieb den Täter als etwa 35 Jahre alt, 1,70 Meter groß und schlank. Er soll kurze, dunkle Haare haben, Deutsch mit Akzent gesprochen haben und vom Typ her südländisch sein.

Smartphone-Diebstähle: Kriminalpolizei Kiel ermittelt

Die Kriminalpolizei Kiel hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler davon aus, dass es sich um unterschiedliche Täter gehandelt hat. Wer Angaben zu den Taten beziehungsweise Tätern machen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Kiel Medizinischer Notfall - Seenotretter zur "Aidaluna"
Frank Behling 24.06.2019
Kiel Kieler Woche 2019 - Friedlicher Sonntag in Kiel
24.06.2019