Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Nachdenken über die Freiheit
Kiel Nachdenken über die Freiheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 31.10.2018
Von Kristiane Backheuer
Mehr als 200 Gäste konnte Bischof Gothart Magaard zum Reformationsabend im Kieler Rathaus begrüßen. Zwei Stunden lang wurde bei Häppchen und Musik zum Thema "Freiheit" diskutiert. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Anzeige
Kiel

Das Thema des Abends: Freiheit. „Gott ist der Geist, und wo der Geist Gottes ist, ist Freiheit“ wurde Apostel Paulus gleich zu Beginn zitiert. Doch für die Gäste war „Freiheit“ viel mehr. Gothart Magaard, Bischof im Sprengel Schleswig und Holstein der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland, hatte namhafte Persönlichkeiten um einen Wortbeitrag gebeten. „Freiheit hat viele Feinde“, sagte der Bischof bei der Begrüßung, „auch in uns und um uns.“

Erlebnisse im DDR-Gefängnis hinterließen bei Martin Klopf ein Trauma

So ist Freiheit ist einen der Redner ein „unglaubliches Geschenk“. Martin Klopf, Arzt aus Rendsburg und ehemaliger politischer Häftling der DDR, berichtete von seinen traumatisierten Erlebnissen im Gefängnis geprägt von Hunger, Kälte und Schlägen. Er hoffe, dass es uns gelingt, insbesondere junge Menschen für den Wert von Freiheit zu sensibilisieren. „Es ist ein Privileg, dass wir mit unserem Reisepass jederzeit das Land verlassen können“, sagte er. Und dass er niemanden fragen müsse, ob und wo er sich engagieren dürfe, wie er sein Leben gestalten und seine Möglichkeiten nutzen wolle.

Anzeige

Ministerin Karin Prien regte eine neue Werte- und Normen-Debatte an

Für Bildungsministerin Karin Prien (CDU) ist klar: „Ein freiheitlicher Staat muss die Vielfalt seiner Bürgerinnen und Bürger aushalten und ermöglichen.“ Dabei sei wichtig, dass die Gesellschaft sich gleichzeitig auf das Gemeinsame besinne. „Je mehr Freiheit, desto mehr Debatten: Gelingende Integration, gelebte Emanzipation führt zu mehr Konflikten.“ Sie sah daher die Notwendigkeit einer neuen Werte- und Normen-Debatte, die die ganze Gesellschaft in ihrer Vielfalt und in ihrem Zusammenhalt stärke und stütze.

Oberbürgermeister Kämpfer: Freiheit ist ein kostbares Gut

Den Bogen zu Kiel schlug Oberbürgermeister Ulf Kämpfer: „Freiheit war nicht nur ein zentraler Begriff der Reformationsbewegung, sondern auch des Kieler Matrosenaufstandes von 1918. Dieser Abend hat gezeigt: Über Freiheit zu reden und zu diskutieren, ist heute genauso aktuell wie vor 500 oder 100 Jahren. So unterschiedlich die Redebeiträge auch waren – sie alle verbindet die Erkenntnis: Freiheit ist ein kostbares Gut, für das wir alle immer wieder auf- und einstehen müssen.“

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier.

Frank Behling 31.10.2018
Frank Behling 31.10.2018
01.11.2018