Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Feuerwehr Kiel sucht dringend Bewerber
Kiel Feuerwehr Kiel sucht dringend Bewerber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 29.08.2018
Von Niklas Wieczorek
Die Berufsfeuerwehr Kiel will wieder mehr Nachwuchs anlocken wie (v. li.) Johannes Kanehls, Daniel Bernau, Tjorge Lass und Nico Baldowsky. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Anzeige
Kiel

Für den Jahrgang 2017 hatten sich noch 202 Interessierte gemeldet, 2012 bis 2016 waren es im Schnitt 250 bis 300 jährlich, 2011 sogar noch 350. "Der öffentliche Dienst hat immer gekrankt, wenn es der Wirtschaft gut ging", sagt Guttchen. Kurzfristige und flexible Anreize zu setzen, indem die Bezahlung erhöht werde wie in der freien Wirtschaft, sei in diesen Berufen eben nicht möglich.

Fachkräftemangel trifft auch Feuerwehr

Die Feuerwehr Kiel versuche bereits gegenzusteuern: Neben Auftritten auf Berufsmessen locke man damit, dass seit 2014 auch Notfallsanitäter im Haus ausgebildet werden. Mit der ebenfalls integrierten Schulung zum Berufskraftfahrer erlerne ein Brandmeister in seiner Ausbildung also genau genommen drei Berufe. Doch in Schleswig-Holstein ist weiterhin eine unabdingbare Voraussetzung für die Bewerbung zum Brandmeister eine bereits abgeschlossene Ausbildung. In Zeiten des Fachkräftemangels leidet auch die Feuerwehr. In Hamburg dagegen, weiß Guttchen, sei die Ausbildung zum Brandmeister bereits nach dem mittleren Schulabschluss möglich. Auch ein mögliches Erfolgsrezept in Schleswig-Holstein? "Das kann ein weiteres Standbein der Feuerwehr sein", gibt er zu. Die Güte komme in diesem Beruf ohnehin mit dem Alter.

Anzeige

"Ich brenne für meinen Beruf"

Natürlich wolle Guttchen jungen Menschen nichts vormachen, zumal der obligatorische Sporttest mittlerweile standardisiert nach einem Plan der Sporthochschule Köln läuft: "Es ist ein belastender Job; eine körperliche, geistige Herausforderung." In zwei Ausbildungsjahren gibt es Bezüge von 1500 Euro im Monat. Dann winke eine Stelle als Brandmeister im mittleren Dienst, Beförderungen bis zur Besoldungsgruppe A9. Was er selbst tut, um Nachwuchs anzulocken? "Ich rede immer gut darüber", sagt der Personalleiter. "Denn ich brenne für meinen Beruf." Die Feuerwehr hat die Bewerbungsfrist bis 2. September verlängert.

Auch der ABK sucht Bewerber

Nach Informationen dieser Zeitung ist auch der Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel (ABK) mit den abnehmenden Zahlen der Interessenten nicht zufrieden – vor allem im Bereich des technischen Fachpersonals. Per Stellenanzeige sucht der ABK derzeit außerdem im operativen Bereich Mitarbeiter in der Straßenreinigung. Die Anforderungen im Vergleich zu Ausbildungsberufen sind mit vor allem körperlicher Fitness, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit aber niedriger. Aufstiegschancen sollen jedoch winken.

Kiel Kein Behindertenticket - Massive Kritik an KVG-Argumentation
Jürgen Küppers 28.08.2018
Jürgen Küppers 28.08.2018
Kiel Kostenlose Tickets - Kultur für alle kommt nach Kiel
Jan von Schmidt-Phiseldeck 28.08.2018