Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel "Kiel hilft Flüchtlingen" verlädt Spenden
Kiel "Kiel hilft Flüchtlingen" verlädt Spenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:50 05.11.2016
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Über 80 Helfer packten insgesamt mit an, um den Hilfskonvoi Richtung Nordirak zu bestücken. Quelle: Kiel hilft Flüchtlingen e.V.
Kiel

Das gab die Initiative am Sonnabend in einer Pressemitteilung bekannt. "Es war eine fantastische Stimmung, es wurde viel gelacht und auch viele interessante Gespräche geführt", wird Rehbach weiter zitiert. Wie schon beim jüngsten Transport vor vier Wochen waren auch sehr viele Flüchtlinge unter den über 80 Helfern. Vor Ort war außerdem Max Veenstra von der niederländischen Hilfsorganisation HRIF (Stichting Humanitaire Hulpgoederen Internationaal), die den Transport organisiert und finanziert hat. Er gab den Freiwilligen bereitwillig Auskunft über die Situation vor Ort und die Arbeit der Organisation.

Kommender Hilfstransport

Für einen weiteren Hilfstransport Anfang des nächsten Jahres sammelt "Kiel hilft Flüchtlingen" wieder Kleidung, Schuhe und Decken. Spenden können jeden Montag und Donnerstag von 10 bis 18 Uhr und jeden Sonnabend von 10 bis 13 Uhr in der Preetzer Straße 5 abgegeben werden.

86 Delegierte der Kieler SPD haben am Sonnabend bei einem Außerordentlichen Kreisparteitag im Legienhof das Programm zur Landtagswahl 2017 beraten. Dazu kamen etwa 60 Anträge.

Martina Drexler 05.11.2016

Werftchefin Susanne Wiegand hat erneut für eine Beteiligung am Bau von fünf neuen Korvetten für die Marine geworben: „German Naval Yards ist die einzige Werft in Deutschland, die aktuell eine Korvette auf höchstem technischen Niveau entwickelt.“ Dieses Know-how könne der Bund nutzen.

KN-online (Kieler Nachrichten) 05.11.2016

Der Kieler Tatort "Borowski und das verlorene Mädchen" (Sonntag, 20.15 Uhr) ist brandaktuell und bedrückend zugleich: Eine 17-jährige Schülerin gerät in die Fänge des radikalen Islamismus. Die eigentliche Jagd nach dem Mörder wird dabei schnell zur Nebensache.

Bastian Modrow 05.11.2016