Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Polizistin in handfestem Streit verletzt
Kiel Polizistin in handfestem Streit verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 18.07.2019
Von Niklas Wieczorek
Im Rotlichtviertel von Kiel spielte sich am Donnerstagmorgen ein handfester Streit ab. Quelle: Juliane Häckermann (Symbol)
Kiel

Wie die Polizei Kiel am Nachmittag mitteilte, waren die am Streit beteiligten 27 Jahre (männlich) und 25 Jahre (weiblich) alt. Eine 20-Jährige war offenbar zum Schlichten dazugekommen. Der Verlauf des Streits ist der Polizei aber noch unklar.

Rettungskräfte riefen Polizei dazu

Beide Frauen sollen verletzt gewesen sein, deshalb wurde auch der Rettungsdienst gerufen. Allerdings seien die Beteiligten zunehmend aggressiv gegen die Rettungskräfte gewesen, weshalb diese die Polizei alarmierten.

Beamte des 2. Reviers schritten vor Ort ein, wobei eine 23-jährige Beamtin im Gesicht verletzt wurde. Sie kam anschließend ins Krankenhaus, konnte die Klinik aber nach einigen Stunden dienstfähig wieder verlassen, so die Polizei. Gegen die Streitenden wurden Strafverfahren eingeleitet.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Kiel Bootshafensommer in Kiel - Kulturfestival startet am Freitag

Der Bootshafensommer hat sich im Laufe des vergangenen Jahrzehnts vom Familienfest zum Kulturfestival entwickelt. Die Stadt Kiel fördert seine 100 Acts in diesem Jahr mit stolzen 40.000 Euro und wird damit zum Hauptträger des Events.

Oliver Stenzel 18.07.2019
Kiel Vollsperrung in Kiel-Gaarden - Letzter Asphalt für Werftbahnkreisel

Am Werftbahnkreisel geht die Asphaltierung der Werftstraße in den letzten Abschnitt, teilte die Stadt Kiel am Mittwoch mit: Von Sonnabend, 20. Juli, bis einschließlich Mittwoch, 24. Juli, ist die Verbindung von der Werftstraße zur Gablenzstraße stadteinwärts voll gesperrt.

Niklas Wieczorek 18.07.2019

Schluss. Aus. Vorbei. Der Legienhof in Kiel stellt seinen Betrieb ein. Schon am Freitag öffnet das Restaurant mit seinen Sälen zum letzten Mal seine Türen. Als Grund nennt Pächter Frank Feddersen die ungeklärte Zukunft der Räumlichkeiten im Erdgeschoss des Gewerkschaftshauses.

Steffen Müller 18.07.2019