Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Wie eine Kieler Megajacht ins Winterlager geht
Kiel Wie eine Kieler Megajacht ins Winterlager geht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 08.12.2018
Die „Sailing Yacht A“ hat nach der Sommersaison an 24. Oktober an der Navantia-Pier festgemacht. Quelle: Frank Behling
Kiel/Cartagena

Der russische Eigner Andrej Melnitschenko bevorzugt für seine in Kiel gebaute „Sailing Yacht A“ als Winterlager  eine exklusive Adresse in Spanien. Die staatliche Navantia Werft in Cartagena bringt sein edles Luxusschiff bis zum Frühjahr wieder auf Vordermann.

Die „Sailing Yacht A“ ist nach der Sommersaison an 24. Oktober in dem spanischen Hafen eingetroffen und hat an der Navantia-Pier festgemacht. Dort ist das futuristische Schiff mit den drei hohen Masten nicht allein. Neben der 143 Meter langen „Sailing Yacht A“ liegen auch andere große Jachten bei Navantia. Darunter ist die vom englischen Königshaus bevorzugt genutzte „Leander“ (75 Meter), die dem Medienunternehmer Rupert Murdoch zugerechnete „Vertigo“ (67 Meter) sowie die für das saudische Königshaus fahrende MegajachtPrince Abdulaziz“ (147 Meter). Sie alle werden in den Wintermonaten dort überholt.

Über Art und Umfang der Arbeiten wird nicht berichtet. Der Liegeplatz liegt außerdem gut abgeschirmt und gesichert zwischen militärischen Anlagen. In der Nachbarschaft werden außerdem U-Boote für die spanische Marine gebaut und es liegen Minenjäger dort.

Klicken Sie hier, um weitere Fotos von der "Sailing Yacht A" im Winterquartier in Cartagena zu sehen.

Die „Sailing Yacht A“ wurde von 2012 bis 2017 bei der Kieler Werft German Naval Yards gebaut. Die von dem französischen Stararchitekten Philippe Starck entworfene Jacht hat dabei mehrfach für Schlagzeilen gesorgt. Als größte private Segeljacht hat sie drei rund 90 Meter hohe Masten, die von der britischen Spezialfirma Magma Structures aus glasfaserverstärktem Kunststoff gebaut wurden. Die Segelfläche ist dabei mit 3700 Quadratmetern fast doppelt so groß wie bei der „Gorch Fock“. Angesichts der Mastenhöhe kann die Jacht die Ostsee nur durch den Öresund verlassen. Für die aufwendige Kunststoffbeschichtung des 143 Meter langen und 25 Meter breiten Rumpfes hatte die Werft in Kiel aus Gerüstelementen eigens eine rund 150 Meter lange und 50 Meter hohe Halle im Dock gebaut.

Nach der Ablieferung im Februar 2017 gab es aber auch negative Schlagzeilen. So ließ die Bauwerft die „Sailing Yacht A“ auf der Reise von Kiel nach Cartagena im Februar bei einem Tankstopp in Gibraltar aufgrund ausstehender Zahlungen in die Kette legen. Erst ein Gerichtsbeschluss sicherte die Zahlung der letzten Rate für das rund 400 Millionen Euro teure Schiff zu. Danach gab es im April 2017 auch Ermittlungen, da der Verdacht der Verwendung von illegal eingeführtem Teakholz bestand. Die Ermittlungen wurden in Deutschland jedoch eingestellt.

Seit der Ablieferung war die spektakuläre Jacht überwiegend im Mittelmeer unterwegs. Sie wurde von Sardinien, Mallorca, Albanien und der französischen Küste gesehen. Seit der Ablieferung ist es jetzt der dritte Besuch bei der Navantia Werft in Cartagena

Frank Behling

142 Meter lang, 90 Meter hohe Masten und ein Kaufpreis von 400 Millionen Euro und mehr: Die „Sailing Yacht A“ gilt als größte Jacht der Welt.
Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit gut 30 Jahren war es eher ein Geheimtipp, dass man auf der Diele von Familie Aderhold landwirtschaftliche Erzeugnisse aus eigener Produktion kaufen konnte. Am heutigen Sonnabend wird der neue Hofladen am Schlüsbeker Moor 33 eingeweiht. Die Kunden erhalten zur Begrüßung einen Punsch.

Karin Jordt 08.12.2018

Mit dem Start einer Rakete im Weltraumbahnhof im chinesischen Xichang ist am Freitag eine Sonde zum Mond aufgebrochen. An Bord ist auch ein von Wissenschaftlern der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) entwickeltes Strahlenmessgerät. 

08.12.2018

In Abständen von maximal zwei Jahren veröffentlichen die Mittelalter-Rocker von Feuerschwanz ihre Langrillen. Aktuell sind sie auf „Methämmer“-Tour und brachten den vollen Saal der Pumpe mit ihren Biestern von Feier-Songs gehörig in Wallung.

08.12.2018