Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Flohmärkte haben jetzt ein Maskottchen
Kiel Flohmärkte haben jetzt ein Maskottchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 31.03.2017
Von Thomas Paterjey
Dreimal steht die Porzellanfigur Jan Maat bei Betti Bogya zu Hause im Regal – von jetzt an lächelt der Matrose verschmitzt auf großen Plakaten am Straßenrand und weist auf die städtischen Flohmärkte hin. Quelle: Frank Peter
Kiel

Die Idee, die Porzellanfigur im blau-weißen Matrosenanzug als Motiv für die neu gestalteten Werbeplakate zu nutzen, hatte die Kieler Grafikerin und Fotografin Betti Bogya. Mitte der 90er-Jahre hat sie den so verschmitzt lächelnden Burschen aus Porzellan erstmals auf dem Kieler Flohmarkt entdeckt – inzwischen hat sie drei Exemplare bei sich zu Hause. „Ich finde ihn skurril und dekorativ“, sagt sie.

Letztlich steht Jan Maat stellvertretend für all das, wonach Schnäppchenjäger auf einem Flohmarkt Ausschau halten. „Der Matrose ist ein ,Allrounder’“, sagt die Grafikerin, die außer für die Stadt auch schon fürs Land gearbeitet hat. „Man sieht etwas Altes, das aber nicht wirklich antik und immer noch erschwinglich ist.“

Und klar, so ein Matrose passt gut zu einer Stadt wie Kiel, die von der Marine geprägt wurde. Gerade dieser Matrose hat sogar einen ganz besonderen Bezug zur Region. Tatsächlich handelt es sich bei der Figur nämlich um eine kleine Flasche, mit der einst die hiesige Spirituosenfirma Fritz Lehment ihre Schnapssorten und Liköre angepriesen hat.

Fischmarkt feiert Premiere

So ein Flohmarktbummel kann ganz schön hungrig machen – doch auch dafür findet sich jetzt ganz leicht eine schmackhafte Lösung: Erstmals gibt es an diesem Sonntag einen Fischmarkt, der mit einem umfangreichen Programm in den Germaniahafen lockt. Los geht es um 10 Uhr mit einem Frühschoppen. Zur Untermalung soll es laut Veranstalter Shantymusik geben. Neben Fisch in vielerlei Variationen haben die Stände bis 18 Uhr auch Gezapftes und Gegrilltes im Angebot.

Unter welchen Umständen kam Jenny Böken in der Nacht vom 3. auf den 4. September 2008 ums Leben? Bis heute ist nicht genau geklärt, was auf der „Gorch Fock“ geschah. Nun hat sich erstmals eine Kadettin geäußert, die damals mit an Bord war und zur selben Zeit wie Böken Wache hatte.

Kristian Blasel 31.03.2017

Die Zahl der Litfaßsäulen nimmt auch in Kiel ab. Eine Firma hat in den vergangenen Tagen rund 30 Litfaßsäulen abgebaut. Ihre Standorte waren für die Werbung zu unattraktiv.

Frank Behling 31.03.2017

Die Stadt Kiel bekommt ab Mai eine Innenstadtmanagerin: Janine-Christine Streu (36) soll die Zwischennutzung von leeren Läden koordinieren und Lösungen für die Probleme im Einzelhandel während der langen Bauphase finden. Das Zentrum der Stadt soll so schneller wiederbelebt werden.

Martina Drexler 31.03.2017