Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Schimmel, Bodycam, Bauern: Das war die Woche in Kiel
Kiel Schimmel, Bodycam, Bauern: Das war die Woche in Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:49 06.03.2020
Die Zukunft der "Gorch Fock", neue Bodycams für die Bundespolizei, die Kündigung der Wohnung wegen Schimmel und der erneute Protest der Bauern – unter anderem diese Themen haben besonders viele der KN-Leser in dieser Woche bewegt.   Quelle: FB/dpa/fpr/sp
Anzeige
Kiel

Viele Leser hat in dieser Woche unsere Berichterstattung über einen Wohnungs-Streit in Kiel bewegt. Die Wohnungsgesellschaft Vonovia hatte Karin und Ruth Thormann fristlos gekündigt – wegen Schimmel. Vonovia nennt als Ursache für den Befall falsches Lüft- und Heizverhalten. Außerdem wirft man den Frauen fehlende Kooperation vor. Wir haben mit den Thormanns gesprochen. Und wir erläutern, wie man Schimmel in der Wohnung vermeidet.

Ebenfalls unappetitlich ist dieses Thema: Müllberge am Straßenrand und Hähnchenknochen, die aus dem Fenster geworfen werden – ein Ehepaar aus Neumühlen-Dietrichsdorf klagt über ein massives Problem mit illegalem Müll. Auch andere Stadtteile in Kiel haben mit wildem Müll zu kämpfen, wie unsere interaktive Karte zeigt

Anzeige

Leser hatten Interesse an Bauthemen aus der Stadt Kiel

Auch zwei Bauthemen hatte diese Woche Konjunktur auf KN-online: Einmal haben wir zum Bootshafen geschaut. Holsten-Fleet und ein neues Quartier mit Hotels und 114 Wohneinheiten sorgen für Bauzäune und Absperrungen. Bis sämtliche Arbeiten beendet sind, müssen sich Innenstadt-Besucher noch in Geduld üben.

Das andere Bauprojekt liegt in Neumühlen-Dietrichsdorf und beinhaltet unten eine Kita, darüber Wohnungen. Der Architekt und die Leiterin des Bauordnungsamtes Birgit Kulgemeyer beantworteten Fragen dazu, und die Antworten haben viele unserer Leser gern gelesen.

Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Kiel sind ab sofort mit sogenannten Bodycams ausgestattet. Damit können die Beamten spontan zur Gefahrenabwehr und bei möglichen Straftaten filmen - etwa bei Fußball-Einsätzen im Kieler Hauptbahnhof oder die Kieler Woche.

Liveblog zum Bauernprotest hielt die Leser auf dem Laufenden 

Viel Polizei war in dieser Woche auch im Einsatz, um einen erneuten Bauernprotest zu begleiten. Von Preetz, Schuby und Groß Vollstedt machten sich die Landwirte mit ihren Traktoren auf in die Landeshauptstadt. Mit Verkehrsbehinderungen rund um Kiel war zu rechnen – und wir haben unsere KN-Plus-Leser im Liveblog (hier zum Nachlesen) über auf dem Laufenden gehalten.

Auch die Situation der Flüchtlinge im türkisch-griechischen Grenzgebiet war für die Kieler in dieser Woche ein Thema. Rund 300 Menschen haben am Dienstagabend daher in der Kieler Innenstadt demonstriert. Unter dem Motto „Grenzen auf – Leben retten“ hatte die Initiative Seebrücke Kiel zu den Protesten aufgerufen.

Die Sorge vor dem Coronavirus beschäftigt die Kieler

Doch das war nicht das einzige überregionale Ereignis, was seinen Widerhall an der Kieler Förde gefunden hat. So hat die Uni Kiel in dieser Woche die Studien-Info-Tage abgesagt – der Grund: das neuartige Coronavirus. Eine Alternative ist in Planung. Und natürlich stellt sich die Frage, wie es in diesen Zeiten um die Kieler Woche 2020 mit rund drei Millionen Besuchern steht. Wir haben sie natürlich beleuchtet.

Und im Zuge unserer Recherchen zum Coronavirus haben wir für eine Reportage auch in einer Kieler Arztpraxis vorbeigeschaut. Desinfektionsmittel zum Schutz sind weiterhin schwer zu bekommen - auch in den Apotheken herrscht Knappheit. Wer ein eigenes Desinfektionsmittel herstellen will, hat indes einiges zu beachten.

Und diese Themen aus der Welt der Seefahrt gab es

Die "Gorch Fock" ist ein wichtiges Symbol für Kiel, jahrzehntelang war das Schiff der Botschafter der Stadt auf den Weltmeeren. Doch die Sanierung stockt wieder: Die Lürssen Werft kann das Schiff nicht vor Ende Mai 2021 für die Marine fertigstellen, wie unser Experte Frank Behling recherchiert hat.

Eine andere Baustelle der Marine in Kiel dürfte in der nächsten Zeit die Namen ihren Hafenanlagen bleiben: In dieser Woche hat die Marine klar gestellt, dass sie sich so schnell nicht von den Namen Tirpitz und Scheer verabschieden will.

Traurige Nachrichten gab es von der Seeseite auch in anderer Hinsicht: Am Mittwoch ist ein Passagier auf der Kieler Oslo-Fähre "Color Magic" über Bord gegangen. Er wurde aus dem eiskalten Wasser des Skagerraks gerettet, verstarb aber später. In Kiel wurden die Ermittlungen zu dem Fall aufgenommen.

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier.

Von RND/pat

Vor einer großen Herausforderung steht der SVE Comet Kiel in der Fußball-Landesliga Holstein. Der Aufsteiger, der auf dem respektablen siebten Platz rangiert, tritt beim TSV Pansdorf an, der mit zwölf Punkten Vorsprung die Tabelle anführt.

Michael Felke 06.03.2020

Die Sanierung der B76 zwischen Kiel und Schwentinental geht weiter. Um neue Verkehrszeichenbrücken zu montieren, muss die Bundesstraße wieder mehrere Tage nachts gesperrt werden.

Frida Kammerer 06.03.2020

Nun ist es offiziell: Nach der gescheiterten Präsidentenwahl wird ab Juni ein Interimstrio die Geschäfte der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel führen. Das Wissenschaftsministerium hat die Vize-Präsidentinnen Ilka Parchmann, Anja Pistor-Hatam und Karin Schwarz mit dieser Aufgabe betraut.

Kristian Blasel 06.03.2020