Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Schüsse in Gaarden: Polizei sucht mit Foto nach Tatverdächtigem
Kiel

Schüsse in Gaarden: Polizei sucht mit Foto nach flüchtigem Verdächtigem

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:21 11.09.2021
Von Florian Sötje
Nach dem versuchten Tötungsdelikt in einem Wohnhaus im Ostring in Kiel-Gaarden sucht die Polizei nun mit einem Foto nach dem flüchtigen Verdächtigen.
Nach dem versuchten Tötungsdelikt in einem Wohnhaus im Ostring in Kiel-Gaarden sucht die Polizei nun mit einem Foto nach dem flüchtigen Verdächtigen. Quelle: Florian Sötje
Anzeige
Kiel

Nach den Schüssen am Donnerstag um 3 Uhr nachts im Ostring in Kiel-Gaarden ist der mutmaßliche Schütze weiterhin auf der Flucht. Polizei und Staatsanwaltschaft suchen nun mit einem Foto nach dem Tatverdächtigen. Nach Angaben der Ermittler handelt es sich um Mehmet Krasniqi (44), der zuletzt in Kiel gelebt haben soll. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel erließ ein Haftrichter am Kieler Amtsgericht einen Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den 44-Jährigen.

22-jähriges Opfer im Krankenhaus, Lebensgefahr bestand nicht

Er soll am Donnerstag in einem Mehrfamilienhaus im Ostring auf einen 22-jährigen Kieler geschossen haben. Nach Angaben der Polizei wurde dieser dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr habe beim 22-Jährigen nicht bestanden. Eine Nachbarin hatte Stunden später berichtet, dass jemand in der Nacht mit einer Verletzung am Arm aus dem Haus gegangen war und von einem Krankenwagen abtransportiert wurde.

Bei dem flüchtigen Tatverdächtigen handelt es sich nach Angaben der Polizei um den 44 Jahre alten Mehmet Krasniqi, der zuletzt in Kiel lebte. Quelle: Polizeidirektion Kiel

Tatverdächtiger ist nach KN-Informationen der Ex-Freund einer Hausbewohnerin

Polizei und Staatsanwaltschaft gehen von einer Beziehungstat als Motiv aus. Nach KN-Informationen ist der mutmaßliche Schütze der Ex-Freund einer Hausbewohnerin. Der 44-Jährige habe die Frau in der Vergangenheit geschlagen und ihr immer wieder aufgelauert, erzählten mehrere Anwohner am Donnerstag nach den nächtlichen Ereignissen. Auch eine einstweilige Verfügung gegen ihn soll die Hausbewohnerin erwirkt haben.

Ob es sich bei dem 22-jährigen Opfer um den neuen Freund oder einen Bekannten der Frau handelt, ist derzeit noch nicht klar. Ebenso offen bleibt bislang, ob der 44-jährige Mehmet Krasniqi die Tat geplant hatte oder ein Streit außer Kontrolle geriet.

Polizei bittet Zeugen, sich mit Hinweisen zu melden

Die Kriminalpolizei bittet nun Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zum Aufenthaltsort 44-Jährigen geben können, um Mithilfe.

Der Newsletter der Chefredaktion

Montags bis freitags erhalten Sie aktuelle Nachrichten aus Schleswig-Holstein und Einblicke in den Newsroom in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Wer in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Tatortnähe war und den mutmaßlichen Täter bei der Flucht beobachtet hat, solle sich ebenfalls bei der Polizei unter Tel. melden oder 110 wählen. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass der Tatverdächtige eine Schusswaffe bei sich trage.

Daher bittet die Polizei dringend darum, ihn nicht direkt anzusprechen.

Reaktionen zum Kieler Sozialbericht - Partitätischer SH: Lage in Kiel beispielhaft für das Land
Jördis Früchtenicht 10.09.2021
Frank Behling 10.09.2021