Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Schwelbrand in der Wirtschaftsakademie
Kiel Schwelbrand in der Wirtschaftsakademie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:21 04.01.2018
Der Schwelbrand in der Wirtschaftsakademie konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Kurz nach 10 Uhr wurde die Leitstelle zunächst über eine Rauchentwicklung in der Wirtschaftsakademie in der Wik informiert. Als der Löschzug der Hauptwache bei dem Gebäude in der Hans-Detlev-Prien-Straße eintraf, wurde ein Schwelbrand in einer Zwischendecke als Ursache entdeckt. Die Einsatzkräfte belüfteten das Büro und kontrollierten die Brandstelle, um so eine weitere Gefahr auszuschließen.

Führerhaus eines Lastwagens brannte

Noch während der Löschzug der Hauptwache in der Wik war, lief aus Hassee der nächste Alarm auf. In der Neuen Hamburger Straße brannte auf dem Parkplatz am Viehburger Gehölz das Führerhaus eines Lastwagens. Der Löschzug der Ostwache und die Freiwillige Feuerwehr Gaarden rückten an und löschten den Brand mit Schaummitteln. Ein Übergreifen der Flammen auf den Auflieger konnten die Einsatzkräfte verhindern. Der Lastwagen ist jedoch nicht mehr fahrtüchtig und muss abgeschleppt werden.

Von Behling Frank

Nach der Rückkehr auf die Fußball-Verbandsebene wich die Aufstiegseuphorie schnell blankem Entsetzen. Dem 1:3 gegen Rot Schwarz folgte ein 1:6 gegen den TSV Kronshagen. Comet fand sich auf Platz 15 wieder. „Jeder war sich jetzt bewusst, dass wir mehr tun müssen", schildert SVE-Coach Mark Hungerecker

03.01.2018

Das Gemeinschaftskraftwerk Kiel (GKK) wird wohl, wie von den Stadtwerken erhofft, ein Jahr länger in Betrieb bleiben. Die beiden Gesellschafter, Stadtwerke Kiel und Uniper, wollen einen entsprechenden Vertrag für den Weiterbetrieb etwa bis Mitte Januar unterschreiben.

03.01.2018

Zu einem Kellerbrand in der Elisabethstraße in Kiel-Gaarden rückten am Dienstagabend drei Trupps der Ostwache und der Feuerwehr Elmschenhagen aus. Verletzt wurde niemand. Es blieb bei einem Sachschaden.

03.01.2018