Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Segelboote ersetzen die Kettenglieder
Kiel Segelboote ersetzen die Kettenglieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:22 20.08.2012
Von Frank Behling
Das neue Logo des Port of Kiel (Seehafen Kiel) zeigt fünf zum Stern formierte Segelboote auf blauem Grund. Quelle: Behling
Kiel

Nach 16 Jahren setzt sich damit die Wandlung des stadteigenen Hafenunternehmens fort. Die einst als Hafen- und Verkehrsbetriebe Kiel mit dem Kürzel HVB ins internationale Marketing gestartete Gesellschaft hatte sich 1996 in Seehafen Kiel umgetauft. So wollte man besser und wirkungsvoller im Schifffahrtsbereich wahrgenommen werden. Diese Entwicklung will Dirk Claus jetzt fortsetzen.

Bei der Hamburger Markenagentur Mutabor ließ er dem Kieler Hafen einen neuen Auftritt verpassen. „Klein, fein, aber hochwertig“, soll das neue Markenzeichen ausdrücken. „Wir sind ein Fünf-Sterne-Hafen, das wird durch das neue Logo dargestellt“, so Claus. Die fünf zu einem Stern formierten Segelboote bilden außerdem eine Brücke zum städtischen Kiel-Sailing-City-Motto. Die champagnerfarbenen Segelboote auf blauen Grund waren zunächst auf Briefköpfen, den Fahrzeugen und der Kleidung eingezogen. Die großen Leuchttafeln an den Terminals und im Hafen folgen in diesen Tagen. Bis zum Jahresende soll das bislang eingesetzte „Kettenglied“ aus Seehafenzeiten im Hafenbild verdrängt sein.

In der vergangenen Woche wurden die Logos am Hafenhaus und am Schwedenkai getauscht. Auch am Norwegenkai ist der neue Segelboot-Stern zu sehen. Der Name „Seehafen Kiel“ wurde dabei nach außen durch die englische Bezeichnung „Port of Kiel“ ersetzt. Die Firma selbst wird aber weiterhin Seehafen Kiel GmbH & Co KG heißen. Damit folgt Kiel dem Beispiel vieler internationaler Häfen, die bei der Außenwerbung auf die international gebräuchliche und auch einfacher aussprechbare englische Schreibweise setzen. Claus hatte wiederholt erläutert, dass der Kieler Seehafen immer stärker im internationalen Umfeld tätig sei. Es sei daher folgerichtig, die englische Bezeichnung „Port of Kiel“ im Logo zu führen.

Mit dem neuen Markenauftritt wolle man den Bekanntheitsgrad des Kieler Hafens national wie insbesondere international steigern. Die Wirkung des neuen Logos werde sich, so der Seehafen-Chef, aber erst später zeigen. „Das wird ein paar Jahre dauern, bis sich so ein Wechsel durchsetzt.“ Bis zum Jahresende soll auch in den anderen Hafenteilen das Logo getauscht werden.