Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Streit sorgte für Großeinsatz
Kiel Streit sorgte für Großeinsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 05.11.2017
Eine Auseinandersetzung vor einer Shisha-Lounge am Westring löste einen größeren Polizeieinsatz aus. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

„Nach unseren Erkenntnissen wurde dabei auch Pfefferspray eingesetzt“, so ein Sprecher der Polizeidirektion Kiel am Sonntag. Die Polizei wurde gegen Mitternacht alarmiert, als sich größere Gruppen junger Männer vor und in dem Lokal stritten. Bis zu zehn Streifenwagen waren vor dem Lokal an der Ecke Kronshagener Weg und Westring.

Erst durch das Aussprechen von Platzverweisen konnte die Polizei die Lage beruhigen und die Gruppen trennen. Die Zahl der beteiligen Personen schwanken zwischen 20 und 30. Die Personengruppe war laut Polizei "überwiegend südländischen Ursprungs".  Auslöser des Einsatzes sollen Streitigkeiten um Reservierungen in der Shisha-Lounge gewesen sein. Dabei entwickelte sich dann der Streit zwischen den jungen Männern. Verletzte und Festnahmen gab es laut Polizei jedoch keine.

 Shisha ist eine aus dem arabischen Raum bekannte Wasserpfeife, die sich auch in Westeuropa immer weiter verbreitet. Der Konsum des aromatisierten Rauchs wird in geselligen Runden genossen und regt die Kommunikation an. In diesem Fall ging es jedoch gründlich daneben.   

Von Behling Frank

Kiel Kämmerer zufrieden Viel Licht im Haushalt 2018

Im Haushaltsentwurf für 2018 kann Kiels Kämmerer Wolfgang Röttgers dieses Mal viel Licht erkennen. Bei Aufwendungen von knapp einer Milliarde Euro zeigt sich bei einem Haushaltsdefizit von 8,3 Millionen Euro das beste Ergebnis seit 2003.

Susanne Blechschmidt 05.11.2017

Seit sieben Jahren schon unterstützt Torsten Dudda (56), Chef der Lornsen-Apotheke, die Hilfsorganisation „Apotheker ohne Grenzen“ – doch jetzt konnte er seine Spende symbolisch erstmals an Vertreter einer Kieler Ortsgruppe übergeben.

Thomas Paterjey 08.11.2017

Wie die Bundespartei hat sich auch die SPD in Kiel einen Erneuerungskurs verschrieben. Beim Kreisparteitag im Legienhof setzten sich viele junge Kandidaten durch. So führt die Landes-Jusovorsitzende Sophia Schiebe (28) die Liste an, weitere fünf Juso-Mitglieder sind unter den ersten zehn Plätzen.

Martina Drexler 04.11.2017