Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Sirleaf kommt zur Kieler Woche
Kiel Sirleaf kommt zur Kieler Woche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:31 23.05.2014
Von Jörn Genoux
Foto: Die Staatspräsidentin Liberias, Ellen Johnson Sirleaf (75), wird am 22. Juni in Kiel erwartet.
Die Staatspräsidentin Liberias, Ellen Johnson Sirleaf (75), wird am 22. Juni in Kiel erwartet. Quelle: dpa
Anzeige
Kiel

Eine indische Unternehmerin und ein Ökonom aus den USA gehören in diesem Jahr zu den weiteren Preisträgern.

Die Staatspräsidentin Liberias und Friedensnobelpreisträgerin Ellen Johnson Sirleaf (75), die indische Biotechnologie-Unternehmerin Kiran Mazumdar-Shaw (61) und der US-Wirtschaftswissenschaftler Richard Thaler (68) werden mit dem Weltwirtschaftlichen Preis 2014 ausgezeichnet. Silreaf ist seit 2006 Präsidentin ihres Landes; 2011 wurde sie mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Die Namen der Preisträger wurden am Freitag im Kieler Rathaus bekannt gegeben. Der Preis wird während der Kieler Woche (21. bis 29. Juni) verliehen. Mit der Auszeichnung würdigt das Kieler Institut für Weltwirtschaft  (IfW) –  gemeinsam mit seinen Partnern, der IHK Schleswig-Holstein und der Landeshauptstadt Kiel – seit 2005 Politiker, Ökonomen und Unternehmer, die sich „als Vordenker einer weltoffenen, marktwirtschaftlichen Gesellschaft verdient gemacht haben“. Der Preis solle einen Anstoß dazu geben, die großen weltwirtschaftlichen Herausforderungen im Dialog zwischen den verschiedenen Gruppen der Gesellschaft kreativ zu bewältigen, sagte IfW-Präsident  Dennis J. Snower.  Die Festrede zu Ehren der Preisträger wird Vizekanzlerund Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD).

 Der undotierte Preis wird seit 2005 jährlich an einen hochrangigen Politiker, an einen renommierten Wirtschaftswissenschaftler und einen herausragenden Unternehmer verliehen. Im vergangenen Jahr wurden die frühere norwegische ministerpräsidentin  Gro Harlem Brundtland, der afrikansiche Mobilfununternehmer und Stifter Mo Ibrahim sowie der US-Ökonom und Nobelpreisträger Joseph E. Stiglitz ausgezeichnet.