Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Siebte Auflage des Festivals am kleinen Strand
Kiel Siebte Auflage des Festivals am kleinen Strand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 26.08.2018
Von Thorben Bull
Die "jüngste erste Reihe, die wir je hatten". Frontmann Torsun von Egotronic war begeistert von seinem Publikum. Quelle: Manuel Weber
Anzeige
Kiel

Das Skagerrakufer in Friedrichsort ist von durchweg allen Altersgruppen gut besucht, die eine friedlich-familiäre Atmosphäre entstehen lassen. Mitten hinein prescht der unkonventionelle, rumpelnde, knarzende Sound der Hauptstädter, überzogen vom rauen Sprechgesang Torsuns. Mit Songs wie "Exportschlager Leitkultur" leisten Egotronic ihren inhaltlichen Beitrag zur politischen Debatte. Nicht weniger klagend und stichelnd gegen die Verhältnisse verstehen sich die Texte zu "Was solls" und "Die richtige Einstellung." Somit passt der monierende Vierer bestens zum Anspruch der Veranstaltung abermals lautstark ein Zeichen gegen Antisemitismus zu setzen.

Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung

Anzeige

Getreu dem Festival-Motto "No Nation, just People", stechen auf dem Gelände die Symbole des Starkmachens gegen Rassismus ins Auge. Drei Wörter an der Bühne ("hinsehen, hinhören, einmischen") rufen die Zivilcourage in Erinnerung, den Fähranlegersteg ziert ein Banner mit der Aufschrift "Aufstehen gegen Rassismus", Anti-Fa-Fahnen wehen im Publikum über den Köpfen. Das Ausrufezeichen könnte gar nicht dicker gemalt sein und so kann auch die siebte Ausgabe des feinen, kleinen Festivals wieder als Erfolg verbucht werden.

Kiel Grünen-Kreisverband Kiel - Bennecke und Albig bleiben Doppelspitze
Niklas Wieczorek 26.08.2018
25.08.2018
Martin Geist 25.08.2018
Anzeige