Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel So war der Straßenlauf in Holtenau
Kiel So war der Straßenlauf in Holtenau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:37 24.08.2019
Von Jennifer Zornig
Vorbei am Wasser beim 26. mare Straßenlauf "Rund um den Holtenauer Leuchtturm" in Kiel.
Vorbei am Wasser beim 26. mare Straßenlauf "Rund um den Holtenauer Leuchtturm" in Kiel. Quelle: Jennifer Zornig
Anzeige
Kiel

Bei strahlendem Sonnenschein trafen die Sportler auf jede Menge Restaurantbesucher, Fahrradfahrern und Segler, die die bunte Läuferschar auf ihrer 5-km-Runde kräftig anfeuerten. Gleich zweimal in diesen Genuss kamen die Teilnehmer des 10-km-Laufs, dessen schnelle Sieger Mansor Farah und Jessika Ehlers zu den vielen Nachmeldern der Veranstaltung zählten.

Für Ehlers war es der vierte Sieg in Folge in Holtenau, der nach der Bestzeit im Vorjahr diesmal allerdings mit einem Schreck begann. „Unser ganzes Team war nicht gemeldet“, erklärte die Führende des Kiel-Cups und hatte Glück noch eine Startnummer im vollkommen ausgebuchten Feld ergattert zu haben. Nach später siegreichen 36:38 Min. waren an diesem Abend lediglich fünf Männer schneller als die erfolgreiche Marathonläuferin. Einer davon war Holtenausieger Mansor Farah, der in drei Wochen bei den deutschen Meisterschaften im Straßenlauf auf eine neue Bestzeit hofft. „Leider außer der Wertung, da sich die Einbürgerung noch immer hinzieht“, so der gebürtige Somalier frustriert.

Viele Nachwuchssportler in der Frauenwertung

Mit eineinhalb Minuten Rückstand folgten ihm SG-Kollege Falko Vehling und weitere zehn Sekunden dahinter TuS H/M‘s Nils Neumann. Das Podest komplettierten Beatrice Ardelt und Corinna Beck in 40:13 Min. bzw. 41:36 Min., wovon letztere mit ebenso rotem Kopf wie Oberbürgermeister Ulf Kämpfer auch von der Wasserstelle gebrauch machte. „Heute war es irgendwie so warm, da brauchte ich trotz der kurzen Strecke einfach nen Schluck Wasser“, so die Drittplatzierte.

Beim gewöhnlich von vielen Schülern frequentierten 5-km-Lauf setzten sich in der Männerklasse drei M30 bzw. M35 durch, während die Frauenwertung von Nachwuchsläuferinnen dominiert wurde. Schnellster war an diesem Tag in 17:50 Min. Thore Hansen, der erst auf dem letzten Kilometer an dem späteren zweitplatzierten Sven Teegen vorbeizog, während bei den Frauen die Steinburgerin Nina Gründel in 19:44 Min. einsam vorne weg lief. Ihr folgten die 800-m-Landesmeisterin der W14 Adia Budde (TSV Altenholz) und Triathletin Cosmea Heinze.

"Rund um den Holtenauer Leuchtturm" ging es am Freitag beim 26. mare Straßenlauf in Kiel-Holtenau.
Kiel Parknot durch Baustelle - Knöllchenärger im Kieler Norden
Petra Krause 24.08.2019
Niklas Wieczorek 24.08.2019
Kiel Essen für alle - "Mach Mittag" am Ziel
Kristiane Backheuer 23.08.2019