Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel So war die Stimmung am Kieler Bootshafen
Kiel So war die Stimmung am Kieler Bootshafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:21 25.08.2019
Von Karina Dreyer
Rappelvoll war es beim Public Viewing rund um den Bootshafen.  Quelle: Frank Peter
Kiel

Dicht an dicht hatte es sich das Publikum am Kieler Bootshafen gemütlich gemacht, manch einer war schick mit Weste gekleidet und edel behütet, andere eher leger. Sie genossen die lauschige Sommernacht mit Blick über das Wasser auf die Leinwand.

„Schade, dass die Leinwand so klein ist und man den Text kaum lesen kann“, sagte Johanna Ruge. Sie genoss mit ihrem Mann den Abend das erste Mal am Bootshafen. „Im letzten Jahr waren wir auf dem Vinetaplatz, da hat es uns auch gut gefallen, weil der Platz von Gebäuden eingeschlossen ist und die Tische schön mit weißen Damastdecken für das Picknick gedeckt waren“, sagte sie.

Wohlwissend und um die Mimik der Darsteller genauer betrachten zu können, hatte viele Besucher Operngläser und Ferngläser mit dabei. „Die Oper mit so vielen Menschen in einer so schönen Atmosphäre teilen zu können, das ist doch grandios“, sagte Linda Wagner. Sie hatte mit ihrem Mann eine Decke, Wein und Käsewürfel mitgebracht.

Viel Platz für Menschen mit Behinderung

Andere hatten ein Plätzchen auf der Treppe ergattern können. Im Vorteil war dabei, wer an Sitzkissen gedacht hatte. Richtig kuschelige Stimmung herrschte in den vorderen Reihen, hier genossen viele in Decken eingemummelt auf Liegestühlen das Opernevent. Viel Platz gab es für Menschen mit Behinderungen auf dem Ponton.

„Der Abend mit so schönen Stimmen und einem so tollen Bühnenbild wäre perfekt gewesen, wenn unsere Tischnachbarn nicht andauernd geraucht und gequasselt hätten“, bedauerte eine Dame, die ihren Namen nicht nennen wollte, an einem Tisch unterm Schirm. Aber so sei das wohl bei einer Freiluft-Übertragung, dafür könne man zwischendurch auch mal aufstehen.

Mehr zur Kieler Sommeroper finden Sie auf unserer Themenseite.

Sommeroper in Kiel: Das sagen die Besucher zur Premiere.

Es war eine echte Herausforderung, die der Seehafen Kiel am Sonnabend meistern musste. Das große Kreuzfahrtschiff "MSC Meraviglia" hatte mehr als fünf Stunden Verspätung. Die sollte im Hafen aufgeholt werden.

Frank Behling 25.08.2019
Kiel Ein Viertel im Wandel - Zwei neue Cafés am Schreventeich

Es tut sich was am Schreventeich in Kiel: Am Hasseldieksdammer Weg haben in Wurfweite voneinander zwei neue Cafés eröffnet – wobei die Namen der Bandbreite des Angebotes nicht entsprechen. Sowohl im „Café Gold“ als auch im „Rosana Café“ gibt es weit mehr als koffeinhaltige Heißgetränke und Kuchen.

Steffen Müller 25.08.2019

Ein Viertel lebt von seiner Vielfalt, unterschiedlichen Angeboten, kleinen Geschäften, die Waren anbieten, die es nicht überall gibt. Ein solcher Laden ist die Galerie Seepferdchen in Kiel, der sich Anfang des Sommers im Kronshagener Weg 38 niedergelassen hat.

Steffen Müller 25.08.2019