Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel GSG9 trainiert mit SEK auf der Förde
Kiel GSG9 trainiert mit SEK auf der Förde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:09 14.03.2018
Von Frank Behling
Die Boote der Spezialtruppe GSG9 der Bundespolizei sowie des SEK trainieren am Mittwoch mit ihren neuen Einsatzbooten auf der Förde.  Quelle: Frank Behling
Kiel

Mit ihren neuen Einsatzbooten trainiert die Spezialeinheit der Bundespolizei am Mittwochmorgen in der Kieler Bucht das Anlegen an große Schiffen. Dabei sind fünf Einsatzboote der Landes- und Bundespolizei im Einsatz. Unter ihnen befinden sich auch die beiden neuen Spezialboote der Eliteeinheit GSG9 der Bundespolizei. Aus Schleswig-Holstein ist das Spezial-Einsatz-Kommando (SEK) mit seinen Booten dabei. 

Übungsobjekt ist für die Polizisten dabei die Color-Fähre „Color Magic“. Die Boote haben die Fähre beim Kieler Leuchtturm erwartet und wollen bis zur Innenförde verschiedene Manöver absolvieren.

Die besonders wendigen und sehr robusten Einsatzboote wurden für die Übung bei der Bundeswehr im Tirpitzhafen ausgerüstet. Dort befindet sich auch das Basislager der Bundespolizei-Einheiten. Um die übrige Schifffahrt zu warnen, sind alle an der Übung beteiligten Boote mit eingeschaltetem Blaulicht unterwegs. 

Derartige Übungen erfolgen regelmäßig und sollen den Polizisten das Ansteuern und Klettern an Großfähren und Kreuzfahrtschiffen erleichtern. Neben der Color Line nutzten die Beamten in den vergangenen Jahren auch schon die Fähre der TT Line und der Stena Line.

Angesichts dicker Luft in Kiel wegen zu hoher Abgaswerte wittern die Befürworter einer Stadtbahn in Kiel wieder Morgenluft. SPD und SSW bringen am Donnerstag einen Antrag in den Rat ein, zumindest eine Pilotstrecke auf Schienen konkret zu planen.

Jürgen Küppers 14.03.2018

Auf diese "Aufregung" hätte Frank Hildebrandt gut verzichten können: Laut dem Vorstandssprecher der Kieler Tafel durften die Essener Kollegen gar keinen Aufnahmestopp für Ausländer verhängen. Das verstoße gegen die Bundessatzung. Ähnliche Probleme sieht er im Norden nicht.

Niklas Wieczorek 14.03.2018
Kiel Pavillons am Alten Markt - Gegner und Befürworter sollen reden

Für die einen sind sie ein Schandfleck, für die anderen ein Kulturdenkmal: Die Pavillons am Alten Markt polarisieren. Um Gegner und Befürworter der Bebauung miteinander ins Gespräch zu bringen, lädt die Stadt am kommenden Freitag, 16. März, zur Podiumsdiskussion in den leerstehenden Pavillon.

13.03.2018