Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Stena kreuzte drei Stunden auf der Förde
Kiel Stena kreuzte drei Stunden auf der Förde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 27.03.2018
Von Frank Behling
Die "Stena Scandinavica" liegt quer auf der Kieler Förde. Ein Stabilisator lässt sich nicht einfahren. Das Polizeiboot „Falshöft“ ist zur Absicherung vor Ort. Quelle: Frank Behling
Kiel

Die 358 Passagiere konnten erst gegen 13 Uhr das Schiff verlassen. Zuvor mussten sie seit dem Morgen an Bord des Schiffes auf der Förde ausharren. Die Fähre „Stena Scandinavica“ hatte das Einlaufmanöver gegen 9 Uhr auf Höhe der Schwentinemündung abgebrochen.  „Es gibt ein Problem mit dem Stabilisator“, bestätigte ein Sprecher der Reederei. Der Stabilisator an Steuerbordseite musste vor dem Anlegemanöver in eine Öffnung am Rumpf eingefahren werden.

Die Stabilisatoren haben in der Nacht bei der Überfahrt von Göteborg nach Kiel dafür gesorgt, dass die Rollbewegung des Schiffes gedämpft wurde. Die Besatzung arbeitet aktuell an dem Problem. Möglicherweise kann das Problem bis 12 Uhr behoben werden. Gelingt das nicht, muss die Fähre mit dem Heck voran in den Hafen und mit der Backbordseite anlegen. Dafür ist aber der Wind zu stark. Außerdem sind alle Schlepper derzeit am Kanal und vor den Schleusen im Einsatz.

Deshalb hält sich die 240 Meter lange Fähre mit der Kraft ihrer Maschinen auf einer Position in der Kiele Förde vor Mönkeberg. Die Wasserschutzpolizei Kiel hat das Patrouillenboot „Falshöft“ zur Beobachtung und  Absicherung der Fähre geschickt.

Alle aktuellen Infos zum Sturm in SH finden Sie in unserem Liveblog.

Hier finden Sie Fotos vom Sturm in Schleswig-Holstein.

Wer ist wer im neuen Kabinett der Großen Koalition? Um die Namen der Minister zu lernen, stellte ZDF-Satiriker Jan Böhmermann in seiner Show Neo Magazin Royale eine ungewöhnliche wissenschaftliche Methode vor – entwickelt von einem vermeintlichen Professor von der Universität Kiel.

Anne Holbach 16.03.2018
Kiel Frauen Regionalliga Nord - Holstein Women empfangen Jesteburg

Nach zwei abgesagten Spielen sehnen die Holstein Women den Rückrundenstart in der Regionalliga Nord herbei. Am Sonntag, 14 Uhr, ist der VfL Jesteburg zu Gast, den die Kielerinnen im Hinspiel nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2 bezwangen.

16.03.2018

Im Topspiel der Fußball-Oberliga Schleswig-Holstein kann der Tabellenzweite Holstein Kiel II (38 Punkte) mit Weiche Flensburg 08 II (3./36 Punkte) einen Verfolger abschütteln. Wie Inter Türkspor die Heimpleite gegen Weiche II verdaut hat, muss das Ostufer-Team bei Frisia Risum-Lindholm zeigen.

16.03.2018