Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Kiel für Kritiker und Freunde
Kiel Kiel für Kritiker und Freunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:45 21.04.2017
Von Martina Drexler
Dieter Hartwig (rote Kappe) zeigte und erklärte wichtige Punkte in der Kieler Innenstadt wie hier auf dem Rathausplatz. Quelle: Sven Janssen
Kiel

"Warum sollte ein Gast überhaupt nach Kiel reisen wollen?“ oder „Sehenswürdigkeiten sind ja an einer Hand abzuzählen“ – solche und ähnliche Facebook-Kommentare gab es auf den Bericht von KN-online über den leichten Rückgang der Übernachtungszahlen in der Stadt. Diese Kritik wollte Kiel-Marketing so nicht stehen lassen und lud zu dem kostenlosen, zweistündigen Spaziergang ein. Dieter Hartwig, Vorsitzender des Ortsbeirates Ravensberg und auch als Stadtführer für Kiel-Marketing tätig, legte sich als bekennender Kieler gleich kräftig ins Zeug, um den 25 Teilnehmern „nichts besonders Schönes, aber Kiel-Typisches“ zu zeigen. Die vier über Facebook persönlich eingeladenen Kritiker ließen sich jedoch nicht blicken. 

Kiel-Marketing denkt an eine Wiederholung der Tour

Von der Tourist-Information durch das frühere Gängeviertel mit den engen Straßen, vorbei an der Sparkassen-Arena, einer früheren Flugzeughalle führte er die Gruppe bis ins 106 Jahre alte Rathaus. Die Tour kam gut an. Gisela Plaumann, die zusammen mit ihrer Tochter Uta teilnahm, bekannte nach 50 Jahren in Kiel: „Ich fühle mich wohl und heimisch. Ich bedauere aber, dass so viele Geschäfte in der Innenstadt eingehen.“

Teilnehmer Rolf Ingenfeld zeigte beim Gang durch das neue Quartier auf die Wohnung, die er mit seiner Frau im Dezember bezogen hat: Sie lebten gern so zentral und genössen die Sonne und die guten Sichtachsen. Man habe Einheimischen Kiel zeigen wollen, wie Gäste die Stadt sehen, meinte Johannes Hesse von Kiel-Marketing. Vom großen Interesse an der Tour war Kiel-Marketing so überrascht, dass jetzt an ein weiteres Angebot gedacht wird – für Kiel-Kritiker wie Freunde.

Wer zu Bigband-Swing mit den Zehen wippt, ist auch beim „Tuesday Hop“ im „Blauen Engel“ goldrichtig. Das Musik-Café an der Hörnbrücke besticht mit Kieler Flair und mit viel Herz für Tanzfreunde: Jeden Dienstag trifft sich hier die Lindy-Hop-Szene zum Tanz im Stil der 1930er-Jahre.

Susanne Blechschmidt 21.04.2017
Kiel Uhlenhorster Weg in Pries Fahrbahn soll enger werden

Den Wunsch nach verkehrsberuhigenden Maßnahmen im Dorf Pries versuchen die Anwohner schon rund 20 Jahre zu realisieren. Im vergangenen Jahr hat sich dazu die Arbeitsgruppe „Verkehrssicherheit Dorf Pries“ gegründet, die sich nun Hoffnungen machen darf.

Petra Krause 20.04.2017
Kiel Neuer Trinkwasserspeicher Wasser unter grünem Hügel

Mitten im Wohngebiet in Projensdorf steht seit einigen Monaten ein neuer Trinkwasserspeicher. Er soll rund 11000 Haushalte im Kieler Norden mit Wasser versorgen. Noch befindet sich der Speicher im Probebetrieb, spätestens ab 2020 soll er aber das Wasserwerk Wik ersetzen.

Anne Steinmetz 20.04.2017