Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Motivation der Helfer ist sehr hoch
Kiel Motivation der Helfer ist sehr hoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 22.03.2016
Von Kristian Blasel
Sozialdezernent Gerwin Stöcken spricht beim dritten Stadtgespräch im Legienhof Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Kiel

„Die Hilfe läuft rund. Natürlich gibt es Probleme, aber sie sind alle zu lösen“, sagte Ulrike Pollakowski, Sprecherin der Initiative „Willkommen in der Wik“.

3777 Flüchtlinge leben derzeit in Kiel, 2022 davon in Gemeinschaftsunterkünften, zu denen auch die ehemalige Technische Marineschule zählt, in der augenblicklich 543 Menschen wohnen. „Ich erlebe eine ganz große Offenheit, sich auf Deutschland und Kiel einzulassen“, berichtete Semra Başoğlu, die Leiterin der Unterkunft, vor rund 150 Bürgern im gut gefüllten Legienhof über die Flüchtlinge in Kiel. „Die Angebote der Helfer werden mit großer Dankbarkeit angenommen.“ Und so ging es an diesem Abend zunächst vor allem um praktische Fragen wie die Organisation der Fahrradwerkstatt, die Suche nach weiteren ehrenamtlichen Helfern und den Aufruf, Kinderwagen zu spenden.

Die Stadtspitze, die mit Oberbürgermeister Ulf Kämpfer und Sozialdezernent Gerwin Stöcken (beide SPD) vertreten war, hatte folglich einen vergleichsweise ruhigen Abend. Anders als in Suchsdorf, wo sich ein Teil der Einwohner vehement gegen Flüchtlingsunterkünfte wehrt und die Stadt mit heftigen Vorwürfen konfrontiert, ist die Stimmung in der Wik offenbar ruhig. Erst im Lauf der Diskussion wurden auch Sorgen diskutiert – die zum Teil unbefriedigende Straßenbeleuchtungssituation in der Stadt beispielsweise und das geringe Bildungsniveau vieler Flüchtlinge.

OB Kämpfer war es schließlich, der gemeinsam mit Polizeichef Thomas Bauchrowitz dazu aufrief, alle Seiten der Flüchtlingssituation im Blick zu behalten. „So falsch die Dramatisierung ist, so falsch ist auch die Romantisierung.“

Kiel Tatverdächtige festgenommen Polizei sichert drei Kilogramm Marihuana

Nach umfangreichen Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Kiel am Montagabend insgesamt rund drei Kilogramm Marihuana sichergestellt und vier Personen festgenommen. Drei Tatverdächtige sollen am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt werden.

KN-online (Kieler Nachrichten) 22.03.2016
Kiel Kundenhalle der Kieler Nachrichten Ein „Treff.Punkt“ im Herzen der Leserschaft

Die Kundenhalle der Kieler Nachrichten am Asmus-Bremer-Platz wird zum „Treff.Punkt“. In loser Folge veranstaltet das Medienhaus für seine Leser informative Abende. Das können Autorenlesungen, populärwissenschaftliche Vorträge, Gesprächskonzerte oder auch Diskussionen zu aktuellen Themen sein.

Christian Strehk 22.03.2016

Der Fall erhöhter Giftgaskonzentration in einer Kieler Shisha-Bar kommt für die Verantwortlichen bei Stadt und Feuerwehr nicht unerwartet, und doch wirft er Probleme auf. Denn der Verwaltung fehlt der Überblick, in welchen Lokalen der Stadt überhaupt Wasserpfeifen zum Rauchen angeboten werden.

Karen Schwenke 22.03.2016