Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Pflegeschüler leiten Station
Kiel Pflegeschüler leiten Station
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:07 20.09.2018
Jennifer Lucht misst bei Anita M. den Puls. Stationsleiter Tim Rathje steht beratend zur Seite. Quelle: Frank Peter
Anzeige
Kiel

Mit Tränen in den Augen bedankt sich Anita M. bei Jennifer Lucht. "Seit 30 Jahren habe ich immer wieder Klinikaufenthalte, aber so etwas besonders Liebevolles hatte ich vorher noch nicht", sagt die Patientin des Städtischen Krankenhauses Kiel. Es sind rührende Momente wie diese, die Lucht zeigen, das Richtige zu tun. "Das ist der Grund, warum ich den Job mache", sagt die 22-Jährige mit einem Lächeln. Dabei hat die Examensschülerin gerade nicht nur eine Patientin, sondern bis zu zehn zu betreuen.

Insgesamt 21 Schülerinnen und Schüler des Examenskurses der Gesundheits-und Krankenpfleger übernehmen derzeit mit viel Liebe, engagiert und verantwortungsbewusst die Station M33 (Gastroenterologie) des Städtischen Krankenhauses Kiel (SKK) - und lernen dabei selbst ganz viel. Unter Aufsicht der examinierten Krankenpfleger kümmern sie sich selbstständig um die Patienten, begleiten die Ärzte bei den Visiten oder arbeiten am allgemeinen Stationsmanagement. Drei Wochen haben sie die Verantwortung für die Station.

Anzeige

"Während der Schulzeit gibt es immer wieder Praxisanteile. Doch Eigenverantwortung, Führungsfähigkeit und Management lernen die Schüler hier am besten", erklärt Britta Schmidt, Leiterin des Bildungszentrums. Bereits zum dritten Mal findet das Projekt "Schüler leiten eine Station" am SKK statt. Wie gut die Arbeit ist, beweist das Feedback der Patienten: Note 1,3 haben die Examensschüler der vergangenen beiden Jahre erhalten.

Wer Lucht dabei zusieht, wie sie liebevoll den Arm um ihre Patientin legt und sie tröstet, versteht diese Note sofort. Die Schülerinnen und Schüler beweisen bereits jetzt, dass es um "mehr als nur Hintern abputzen, Kaffeetrinken und Rauchen" geht, wie Lucht die Vorurteile beschreibt. Ab April 2019 sind sie und ihre Mitschüler fertig mit der Ausbildung und übernehmen dann dauerhaft verantwortlich, was sie jetzt schon beherrschen: für Menschen da sein.

Von Marcus Borgmann und Heiko von Ditfurth

Annette Göder 20.09.2018
Kiel Videoüberwachung - Kameras am Kieler Bahnhof?
Niklas Wieczorek 20.09.2018
Kiel Demonstration in Kiel - Hunderte fordern Braunkohleausstieg
Kristian Blasel 19.09.2018