Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Das ist neu auf den Weihnachtsmärkten
Kiel Das ist neu auf den Weihnachtsmärkten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:30 21.11.2019
Von Steffen Müller
Die Weihnachtsmarkt-Verkäuferinnen Lenka Marcinowa (27, links) und Melanie Jessen (26) bereiten die Kessel am Feuerzangenbowlen-Stand von Manfred Jipp auf dem Holstenplatz vor. Jetzt geht es an den Feinschliff, damit bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes am 25. November alles klappt. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Anzeige
Kiel

Wie viele Stände gibt es?

Im Weihnachtsdorf auf dem Rathausplatz sind 50 Stände aufgebaut. Rund ein Drittel davon sind Essens- und Getränkestände. Der städtische Weihnachtsmarkt am Holstenplatz und auf dem Asmus-Bremer-Platz wird 79 Buden haben, darunter 38 Bäckereien, Imbiss- und Ausschankstände. 

Welche Stände sind neu?

Das Weihnachtsdorf hat Zuwachs bekommen. Statt 46 säumen in diesem Jahr 50 Buden im skandinavischen Holzstil den Rathausplatz. Neu dabei ist die Kunstschmiede Hammerhof, die die Kunst des Schmiedens vor den Augen der Zuschauer präsentiert. Am Stand von „Trollfelsen“ gibt es Baumstriezel, die Forstbaumschule baut eine zusätzliche Bude für ihren Flammlachs auf, und „Bonbonkönigin Viktoria“ verkauft Süßigkeiten. Neu ist außerdem die Kartoffelmanufaktur.

Anzeige

Neu am Holsten- und auf dem Asmus-Bremer-Platz sind ein Kinderriesenrad, Alpaka-Waren, Winterartikel, hausgemachte Eierlikörspezialitäten, ein Stand, an dem Schalringe, Magnetbänder und Armbänder selbst gestaltet werden können, Modellbausätze aus Holz, heißer Käse am Spieß, Bratwurstspezialitäten und Wildschweinschinken sowie Pitabrote mit Gemüse und Hähnchenfleisch. 

Wann haben die Weihnachtsmärkte geöffnet?

Los geht es am 25. November mit der Eröffnung um 18.30 Uhr auf dem Rathausplatz. Holstenstraße und Weihnachtsdorf bleiben bis zum 23. Dezember, am Asmus-Bremer-Platz geht es noch bis 30. Dezember. Die Öffnungszeiten sind am Asmus-Bremer- und Holstenplatz von 10.30 bis 21 Uhr, gastronomische Stände schließen um 22 Uhr. Das Weihnachtsdorf hat von 11 bis 21 Uhr geöffnet, freitags und sonnabends eine Stunde länger.

Welche weiteren Programmpunkte gibt es?

Kein Weihnachtsmarkt ohne Konzerte oder besondere Aktionen: Das Blechbläserensemble der Ricarda-Huch-Schule lässt auf dem Rathausplatz an jedem Montag zwischen 16 und 17 Uhr Weihnachtsmusik erklingen. Wichtel Ki(e)lian fliegt täglich um 16, 18 und 19.30 Uhr in seiner Kogge mit den vier Rentieren Richtung Rathausturm. Außerdem lockt die Kirchenhütte erstmals mit Programmpunkten. 

Was ist sonst noch neu?

Am Holstenplatz gibt es eine erweiterte Überdachung, damit die Besucher besser vor Nässe und Wind geschützt werden. Unterhalb des Europaplatzes können Besucher am „Selfiepoint“ mit einer Lichtskulptur im Hintergrund weihnachtliche Fotos von sich machen. 

Wo geht es sonst noch weihnachtlich zu?

Die Märkte an Holsten-, Asmus-Bremer- und Rathausplatz sind die größten, doch auch in der Altstadt am Alten Markt rund um die Nikolaikirche sind Buden aufgestellt. Hier sorgt DJ Gary mittwochs bis sonnabends von 19 bis 21 Uhr für eine fröhliche Einstimmung auf das Weihnachtsfest. Geöffnet sind die Stände hier von 10 bis 20 Uhr (sonntags ab 11 Uhr). Bei Bedarf wird bis 22 Uhr verlängert. 

Auf dem Bernhard-Minetti-Platz an der Holtenauer Straße (täglich geöffnet von 11 bis 21 Uhr, freitags und sonnabends bis 22 Uhr) ist „Kiels kleinster Weihnachtsmarkt“, der dieses Jahr allerdings mit etwas Großem aufwartet. Zwischen den grün-weißen Pavillons steht Norddeutschlands höchste Glühweinpyramide. Das sechsstöckige, 23,6 Meter große Holz-Bauwerk stand einst im Londoner Hyde Park und hat erstmals seinen Weg nach Kiel gefunden. 

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Kiel Gründer-Cup-Nominierung Ihre Idee peppt jeden Rollator auf

Als Katja Guderjan (48) aus Kiel vor einigen Jahren bei ihrer Mutter sah, wie wenig sie im Alter trotz Rollator unterwegs war, wurde sie kreativ. Zwei Jahre lang werkelte die gelernte Raumausstatterin und studierte Designerin an einer „eleganten“ Rollatortasche, die nun Marktreife erreicht hat.

Kristiane Backheuer 21.11.2019

Die Nachricht von der geplanten Neuregelung des Verkehrszuflusses auf den Theodor-Heuss-Ring (B 76) am Barkauer Kreuz hat unter Autofahrern im Kieler Süden Unruhe ausgelöst. Sie befürchten lange Rückstaus auf der B 404.

Michael Kluth 20.11.2019

Viel Geduld brauchten Autofahrer am Mittwochabend im Berufsverkehr in Kiel. Nach einem Auffahrunfall kam es zu Behinderungen auf der Autobahn zwischen Westring und dem Kreuz Kiel-West. Der Rückstau reichte bis auf den Theodor-Heuss-Ring.

Frank Behling 20.11.2019