Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Kiel-Standesamt an Bord feiert Jubiläum
Kiel Kiel-Standesamt an Bord feiert Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 28.07.2019
Von Jürgen Küppers
Anja Bühler (54) und Thomas Koch (56) waren die ersten, die sich auf der "MS Stadt Kiel" vor 25 Jahren getraut haben. Zur Jubiläumsausfahrt kamen sie eigens aus Berlin an die Förde. Quelle: Frank Peter
Anzeige
Kiel

Kiel-Marketing war es als Gastgeber der Veranstaltung sogar gelungen, zwei ganz besondere Ehrengäste von der Spree auf die Förde zu locken: Anja Bühler und Thomas Koch, das allererste Paar, das sich auf der "Stadt Kiel" am 2. Juli 1994 trauen ließ. Und das vom damaligen Standesamt-Chef Dieter Brandenburg persönlich. Schließlich kam er damals auch auf die Idee, die damals rückläufigen Zahlen von Eheschließungen in Kiel auch durch so eine maritime Außenstelle seines Amtes wieder zu steigern.

Anja Bühler und Thomas Koch hörten in ihrer Wahlheimat Berlin nur durch Zufall von ihren Kieler Freunden von dem schwimmendem Standesamt, fackelten nicht lange - und fanden sich ein paar Wochen später als Brautpaar auf dem "MS Stadt Kiel" wieder.

Anzeige

Den Profi-Hochzeitsfilm gab's damals gratis

Am liebsten hätte Thomas Koch ja seine Anja auf einem "Bananendampfer irgendwo in Panama" geehelicht. Aber weil das von deutschen Behörden nicht anerkannt worden wäre, fiel die Wahl dann auf das 1934 gebaute Kieler Salonmotorschiff.

"Trotzdem war es eine wunderbare, total lockere Feier an Bord. Trotz des ganzen Medienrummels, der damals an Bord herrschte", erinnert sich der Ingenieur mit eigener Firma. Zwei Filmteams begleiteten das Paar damals an Bord auf Schritt und Tritt. "Was im Nachhinein auch seine Vorteile hat", ergänzt Anja Bühler: "Denn so haben wir einen drei Minuten langen, professionell gemachten Hochzeitsfilm - kostenlos."  

Auch die Feier an Bord mit mehr als 30 Gästen inklusive maritimer Band ("Labskaus") kam das Paar alles andere als teuer zu stehen. Den Hochzeitspionieren aus der Bundeshauptstadt wurden die Kosten dafür - quasi als Hochzeitsgeschenk - von der Stadt größtenteils erlassen."Denn so eine Feier hätten wir damals weder organisieren noch bezahlen können", betont Thomas Koch.

Sogar ein Rettungskreuzer schoss Gruß-Fontänen in die Luft

Obendrauf gab es sogar noch einen völlig unerwarteten Höhepunkt: Ein Seenot-Rettungskreuzer nahm Aufstellung vor dem Hochzeitsschiff, schoss zum Gruß des Brautpaares Wasserfontänen in die Luft. "Und der Kreuzer hieß auch noch 'Berlin', perfekter geht's kaum", freut sich Anja Bühler auch noch 25 Jahre danach.

Dann schickt Kapitän Erwin Weißmann ein durchdringendes Typhon-Signal durchs Schiff und übers Wasser. Die "MS Stadt Kiel" hat den offiziellen Förde-Standort für maritime Hochzeiten in Kiel erreicht, 54 Grad, 20 Minuten Nord und 10 Grad, 9,8 Minuten Ost, Tonne K3, direkt vor dem alten Olympiahafen.

Der Wasserstandort für die Zeremonie ist exakt festgelegt

Den Grund dafür, dass es ausgerechnet hier sein muss, wo Paare sich die Ehe versprechen, kennt Weißmann natürlich: Denn diese Stelle sei mit Sicherheit noch Kieler Stadtgebiet und erfülle damit die Voraussetzung für eine amtlich anerkannte Kieler Ehe. "Außerdem bildet der Olympiahafen eine schöne Hochzeitskulisse", erklärt Weißmann: "Was aber noch wichtiger ist: Wenn wir hier während der Zeremonie halten, behindern wir damit den Schiffsverkehr nicht."

So fiunktioniert das Heiraten auf dem "MS Stadt Kiel"

Wer nicht im Standesamt, sondern an einem anderen ungewöhnlichen Ort in Kiel heiraten will, findet hier die entsprechenden Ansprechpartner von Standesamt oder Kiel-Marketing. Solche ungewöhnlichen Orte können entweder einige der Kieler Hotels, die "Seebar" an der Förde oder eben die "MS Stadt Kiel" sein.

Das kostet eine Hochzeit auf dem Salonmotorschiff. Fahrt mit Gästen: pro Stunde 500 Euro; Liegezeit pro Stunde (kombiniert mit mindestens zwei Stunden Fahrt): 72 Euro; Leerfahrt ohne Gäste zu einem beliebigen Anleger der Kieler Förde: 250 Euro je Stunde. Hinzu kommen Kosten für das jeweils gewählte Catering.

Mit den Einnahmen finanziert der Förderverein "MS Stadt Kiel e.V." mit seinen ehrenamtlichen Mitarbeitern unter anderem Erhalt, Unterhalt und Betrieb des Schiffes. Weitere Infos zum Verein finden Sie hier.

Frischgebackenen Brautpaaren würde der Kapitän jetzt mit acht Glasen (vier Doppelschläge) von der großen Schiffsglocke als seemännisches Zeichen für Wachwechsel und sowie mit drei Typhon-Begrüßungs-Signalen gratulieren. Für Kapitän Weißmann passt solche Seefahrertradition und Hochzeit an Bord wunderbar zusammen: "Schließlich ist Heiraten ist ja auch eine Form des Wachwechsels, der einen neuen Lebensabschnitt markiert."

Für's Premierenbrautpaar war die Zeremonie ein gutes Omen

Für Anja Bühler und Thomas Koch war das maritime Ritual vor 25 Jahren ein gutes Omen. Ihre Ehe hat gehalten, sie haben drei Kinder und ihre Silberhochzeit gerade hinter sich. "Wahrscheinlich ist es diese Handbreit Wasser unter dem Kiel, die wir damals mitgenommen haben", glaubt Anja Bühler und lacht herzlich: "Auf Grund gelaufen ist unsere Ehe jedenfalls bislang nicht." 

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier

So feierten die rund 50 Gäste an Bord des Salonschiffs "MS Stadt Kiel"

Die Geschichte des Schiffes

1934: "MS Stadt Kiel" wird auf der Friedrich Krupp Germaniawerft im Rahmen eines Arbeitsbeschaffungsprogramms für die damalige "Hafenrundfahrt AG Kiel" gebaut

14. Mai 1943: Nach einem Bombentreffer, bei dem sieben Besatzungsmitglieder ums Leben kamen, sinkt das Schiff wird  anschließend grundüberholt sowie um drei Meter verlängert

1954: Umbau auf der Krögerwerft in Rendsburg mit neuen Mak-Dieselmotor

1976: Stilllegung wegen Unrentabilität

1983: Nach Gründung des Fördervereins übernimmt dieser das Schiff

1986-1994: Grundlegende Sanierung inklusive Unterwasserschiff-Erneuerung

1994: Eintragung in die Denkmalrolle des Landes als technisches Kulturdenkmal

2. Juli 1994: Erste Trauung an Bord

26. Mai 2014: Feier zum 80jährigen Jubiläum

Seit Herbst 2017: "MS Stadt Kiel" wird auch als "Kulturdampfer" eingesetzt

Kiel Kieler Gewerkschaftshaus - Nächste Runde im Legienhof-Streit
Steffen Müller 28.07.2019
Frank Behling 28.07.2019
Kiel "Krone" kommt nach Kiel - Eine Zirkus-Geschichte wie im Theater
Jürgen Küppers 27.07.2019