Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Steinreicher Ostseestrand
Kiel Steinreicher Ostseestrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 16.06.2015
Von Thomas Lange
Steinige Vielfalt: So einen Reichtum gibt es nur an unseren Stränden. Quelle: Frank Rudolph
Maasholm

In seinem Vortrag am Dienstag im Naturerlebniszentrum Maasholm (NEZ) erklärt Buchautor Frank Rudolph einzelne Gesteinsarten und erläutert Bestimmungsmöglichkeiten. Mit den Teilnehmern begibt er sich anschließend auf „Goldsuche“ am Ostseestrand.

Der Spaziergang eröffnet den Blick in die gesamte Geologie des baltoskandinavischen Raums. Steine aus dem Oslo-Gebiet liegen neben Steinen von den Åland-Inseln oder aus Estland.

Bereits um 19 Uhr wird im NEZ der neue Findlingsgarten eingeweiht. Er ist eine vielseitige Sammlung großer Geschiebeblöcke aus der Eiszeit.

16.06.2015, 19.30 Uhr: Naturerlebniszentrum Maasholm

Der Weg vom Ortsteil Exhöft ist ausgeschildert mit „Forschung in Maasholm“. Die Zufahrt mit dem Auto ist am Tag der Veranstaltung möglich. Eintritt frei. Infos Tel. 04354/809587.

Die Autorin Karen Lark stellt in einem Buch persönliche Entdeckungen und Geschichten rund um die Landeshauptstadt Kiel vor.

Jürgen Küppers 16.06.2015

Lübeck macht es vor, Kiel soll nach dem Willen von Stadtkämmerer Wolfgang Röttgers (SPD) nachziehen: Erstmals seit rund 20 Jahren soll der Gewerbesteuer-Hebesatz in der Landeshauptstadt erhöht werden. Die Anhebung um 20 Prozentpunkte auf dann 450 Punkte gehört zu Röttgers’ Konsolidierungskonzept, um angesichts klammer Kassen an Finanzhilfen des Landes zu kommen.

Martina Drexler 15.06.2015

Bürgermeister Peter Todeskino sieht sich mit harten Vorwürfen in Form einer Dienstaufsichtsbeschwerde konfrontiert. Die hatte eine Meimersdorfer Bürgerin bereits am 29. Mai gestellt, weil sie dem Bürgermeister im Zusammenhang mit dem Aufbau eines Windparks in Meimersdorf/Flintbek einen „gravierenden Verstoß“ gegen seine Neutralitätspflicht vorwirft.

Jürgen Küppers 15.06.2015