Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Deutscher Vize-Titel geht nach Kiel
Kiel Deutscher Vize-Titel geht nach Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 11.09.2018
Von Thomas Eisenkrätzer
Hannibals Erben (in blau-oranger Spielkleidung) aus Kiel sind Deutscher Vizemeister im Straßenfußball geworden. Sie unterlagen im Finale knapp dem FC Laubegast, einer ausschließlich aus jungen Flüchtlingen bestehenden Mannschaft aus Dresden. Quelle: hfr
Anzeige
Kiel/Oldenburg

Das Team unterlag im Finale nur knapp dem FC Laubegast, einem ausschließlich aus Flüchtlingen bestehenden Team aus Dresden. „Es war eine tolle Atmosphäre, und es gab wieder viele spannende und faire Begegnungen zu sehen“, sagte Erben-Trainer und Betreuer der Übergangseinrichtung Delta im Odyssee-Verein, Olaf Hansen.

17 Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet waren dabei

An dem Turnier im Oldenburger Schlossinnenhof nahmen 17 Mannschaften aus Einrichtungen der Wohnungslosen-, Sucht- sowie Flüchtlingshilfe aus dem gesamten Bundesgebiet teil. Für sie hat der Teamsport einen sehr hohen Stellenwert. „Besonders Fußball ist hervorragend für die Integration benachteiligter Menschen geeignet, und das ist ein besonderes Anliegen der in Oldenburg stattfindenden Deutschen Meisterschaft im Straßenfußball“, äußerte sich der niedersächsische Innen- und Sportminister Boris Pistorius in einem Grußwort und bedankte sich als Schirmherr des Turniers für die Unterstützung der Stadt, des Sportbundes und des Landesmuseums in Oldenburg, das den Platz zur Verfügung gestellt hatte. Und Fußball- und Trainerlegende Jupp Heynckes zollte allen Beteiligten und Organisatoren dieser 13. Deutschen Meisterschaft „höchsten Respekt“ und wünschte ihnen, dass „sich alle Ihre Mühen so auszahlen, wie Sie es sich vorstellen.“

Anzeige

Kieler Spieler gehört jetzt zum erweiterten Nationalkader

Für „Hannibals Erben" ist die Teilnahme an den vom Verein Anstoß organisierten Deutschen Meisterschaften von Anfang an Pflicht. Das Team hat, wenn auch in immer neuer Besetzung, bisher kein Turnier ausgelassen und holte schon mehrfach den Titel nach Hause. Immer wieder werden Erben-Spieler auch für das Straßenfußball-Nationalteam ausgewählt, dieses Jahr ist der 30-jährige Alex zumindest in den erweiterten Nationalkader aufgenommen worden. Mit etwas Glück und bei beständiger Leistung kann er im November mit zum Homeless World Cup nach Mexiko fahren.

Frank Behling 11.09.2018
Frank Behling 10.09.2018
Niklas Wieczorek 12.09.2018