Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Landstrom wird wohl bald günstiger
Kiel Landstrom wird wohl bald günstiger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 07.09.2019
Von Kristian Blasel
Kleiner Anschluss, große Wirkung: Die Color-Line-Fähren nutzen inzwischen täglich Landstrom im Kieler Hafen. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Kiel

Konkret geht es darum, den Zuschlag in den Häfen um 80 Prozent zu reduzieren. Altmaier, so der Plan, wird den Küstenländern einen entsprechenden Vorschlag präsentieren. Das Gesetzgebungsverfahren im Bund könnte dann im ersten Halbjahr 2020 in Gang gesetzt werden.

Hafenpreis in Kiel für maritimen Koordinator Norbert Brackmann

Die Themen Umweltschutz und Landstrom dominierten am Donnerstagabend auch die Traditionsveranstaltung „Sprottenback“, zu der sich rund 300 geladene Gäste im Kieler Ostuferhafen trafen. Norbert Brackmann, der maritime Koordinator der Bundesregierung, wurde dabei mit dem Hafenpreis 2019 ausgezeichnet. 

Brackmann verspricht Geld für neue Landstromanlagen

Damit wollen die Unternehmen der Kieler Hafenwirtschaft das Engagement Brackmanns für „wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen zur Nutzung von Landstrom“ würdigen, wie es Laudator Jens B. Knudsen, geschäftsführender Gesellschafter von Sartori & Berger, formulierte. Brackmann ließ in seinen Dankesworten keinen Zweifel am Kurs der Bundesregierung. „Wir wollen den Bau weiterer Landstromanlagen finanziell unterstützen und auch die EEG-Umlage reduzieren.“

Neue Regelung würde Zuschlag um mehr als fünf Cent senken lassen

Aufgrund dieser Umlage ist der Strom in Deutschland so teuer, dass die Verwendung von Landstrom in den Häfen wirtschaftlich für die Reedereien unattraktiv ist. Derzeit werden pro Kilowattstunde 6,405 Cent EEG-Umlage fällig. Bei Landstrom würde dieser Betrag auf 1,28 Cent Zuschlag sinken, wenn die angekündigte Regelung greift.

„Das würde uns reichen“, sagte gestern Color-Line-Geschäftsführer Dirk Hundertmark erleichtert und sprach von einem „Meilenstein“. Die Color Line, die am Norwegenkai seit dem Frühjahr über einen Anschluss verfügt, versorgt die Fähren nach Oslo inzwischen täglich mit Landstrom – obwohl dies die Reederei nach eigenen Angaben „jeden Monat einen fünfstelligen Betrag“ kostet. „Unser Unternehmen hat ein vitales Interesse, umweltfreundliche Technologien voranzubringen“, sagte Hundertmark. Nach Angabe des Seehafens können durch den Landstromeinsatz jährlich 3000 Tonnen Kohlendioxid eingespart werden. In Norwegen haben sich die Reedereien verpflichtet, ihre Schiffe bis 2050 emissionsfrei zu machen. „Color Line möchte in dieser Frage vorwegmarschieren.“

Seehafen Kiel will ab Sommer 2020 neue Anlage testen

Der Seehafen will in Kürze am neuen Kreuzfahrtterminal mit dem Bau der „leistungsstärksten Landstromanlage an der deutschen Küste“ beginnen. Erstmals sollen dort zwei Schiffe gleichzeitig mit Ökostrom von Land versorgt werden. Die Aufnahme des Testbetriebs am Westufer ist für den kommenden Sommer vorgesehen. Mittelfristiges Ziel sei es, 60 Prozent der ankommenden Schiffe mit Landstrom zu versorgen. Hafenchef Dirk Claus wehrte sich gegen aus seiner Sicht überzogene Kritik an der Umweltbelastung durch die Schifffahrt. Sie sei schon jetzt „eines der ökologischsten Verkehrsmittel überhaupt“. Brackmann, der innerhalb einer Woche zum dritten Mal in Kiel zu Besuch war, betonte, dass es nicht nur um Kohlendioxidausstoß gehe. Auch die Belastung durch Feinstaub oder Schwefel müsse reduziert werden. Das könne aber gelingen. „Die maritime Branche ist hochinnovativ.“

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier.

Are you ready? Attention... Go! Wenn wagemutige Schülerinnen und Schüler im Takt der Trommel die Paddel ins Wasser rammen, dann kann das nur eines bedeuten: Die Kieler Drachenboottage sind in vollem Gange. Am Freitag startete an der Kieler Hörn der Schul-Cup mit jeder Menge Spaß.

Kristiane Backheuer 06.09.2019

Der FC Kilia Kiel zeigte zuletzt in der Fußball-Verbandsliga Ost durchweg überzeugende Darbietungen, an die nun am Sonnabend (16 Uhr) im Heimspiel gegen die TSG Concordia Schönkirchen angeknüpft werden soll. Im Falle eines dreifachen Punktgewinns könnte die Frank-Elf die Tabellenführung übernehmen.

Jan-Claas Harder 06.09.2019

53 Stände, 14 Aktionen auf der Bühne, acht Stunden: Das sind die wichtigsten Zahlen zum 26. Gaardener Brunnenfest, das am Sonntag, 8. September, um 10 Uhr mit einem Gospelgottesdienst auf dem Vinetaplatz beginnt. Nach einer längeren Pause feiert auch die TKMS-Werft wieder mit.

Martin Geist 06.09.2019