Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Hier kann es jetzt teuer werden
Kiel Hier kann es jetzt teuer werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 13.12.2018
Von Frank Behling
Neue Parkregeln bei Rewe in Projensdorf: Der Markt begründet die Maßnahme mit häufigem Missbrauch der Stellplätze durch Fremdparker. Quelle: Frank Peter
Kiel

Der Rewe-Markt in der Projensdorfer Straße ist der erste Markt der Kette, der seinen Parkplatz an eine Firma zur Bewirtschaftung verpachtet hat, teilt das Unternehmen mit. Der Grund: „Wenn Holstein spielt, ist es schon echt schlimm. Viele Fußballfans parken dann hier und gehen ins Stadion“, berichtet eine Mitarbeiterin des Marktes. Das auf die Parkraumbewirtschaftung spezialisierte Düsseldorfer Unternehmen Fair Parken hat den Auftrag bekommen, Fremdparker zu vergraulen.

Rewe: Parkflächen werden zu oft missbraucht

„Grundsätzlich liegt es im Interesse unserer Kunden, stets ausreichend Parkflächen zur Verfügung zu haben, sodass sie ihre Einkäufe schnell und bequem erledigen können. Dabei geht es sowohl um die Bedürfnisse älterer Mitbürger, Menschen mit Handicap oder von Familien mit Kindern als auch generell von Kunden, die mit dem Auto zum Einkauf unterwegs sind“, sagt Daniela Beckmann, Pressesprecherin Rewe Region Nord. Sie verweist darauf, dass die Parkflächen zu oft missbraucht würden. 

Für Kunden gibt es "Kulanzregelungen"

In der vergangenen Woche wurde zum Teil jedes zweite Fahrzeug aufgeschrieben, das bei Rewe auf dem Parkplatz stand. Dass es sich dabei fast ausschließlich um Kunden des Marktes handelte, ist für Fair Parken zunächst nebensächlich. Es gebe aber eine „kulante Stornierungsregelung“, bei der Fair Parken Kunden entgegenkomme, die einmal die Parkscheibe vergessen haben. „Wenn der betroffene Fahrer nachweisen kann, dass sie oder er zum entsprechenden Zeitpunkt einkaufen war, gibt es klare Kulanzregelungen. Als Nachweis gilt ein Kassenbeleg des Einkaufs“, so die Sprecherin von Fair Parken.

In Kiel gibt es inzwischen bereits Nachahmer. Auch Sky hat die Überwachung einiger Parkplätze an ein Unternehmen übertragen. Die Zahl der Firmen wächst rasant, die diesen „Service“ für ihre Parkflächen nutzen. „Wir haben dadurch keinen wirtschaftlichen Vorteil“, sagt die Rewe-Sprecherin. Dieses Vorgehen sei der letzte Ausweg, um gegen Fremdparker vorzugehen. 

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jede Stimme zählt: Die bundesweite Abstimmung zur „Best Christmas City“ 2018 läuft noch bis zum 9. Januar. Im Moment rangiert die Landeshauptstadt Kiel auf Platz vier.

13.12.2018

Anhänger der Ultra-Szene von Holstein Kiel hatten in der Silvesternacht 2013/14 die Bergstraße durch den Einsatz von Pyrotechnik und Sprengbomben in einen Ausnahmezustand versetzt. Fünf Jahre danach zog das Amtsgericht mit der Verurteilung zweier Angeklagter einen Schlussstrich unter jene Nacht.

Thomas Geyer 13.12.2018
Kiel Theodor-Heuss-Ring Kiel - Zwei Leichtverletzte nach Unfall

Bei einem Unfall auf dem Theodor-Heuss-Ring in Kiel wurden am frühen Mittwochabend zwei Personen leicht verletzt. Der Unfall führte zu kilometerlangem Rückstau bis zum Ostring, der Verkehr in Richtung Zentrum kam zum Erliegen.

Alev Doğan 12.12.2018