Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Schau mir in die Knopfaugen!
Kiel Schau mir in die Knopfaugen!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 25.06.2015
Von Petra Krause
Warten auf ihr Futter: Seehunde in der Station in Friedrichskoog.  Quelle: dpa
Friedrichskoog

In einem 800 Kubikmeter große Beckensystem und durch die sieben Meter langen und einen halben Meter ins Becken hinein reichenden Unterwasserfenster kann man die Robben hautnah erleben. Ein besonderes Highlight sind die mehrtäglichen Fütterungen mit Informationen über die Biologie und das Verhalten der Tiere. Publikumslieblinge sind die Heuler (junge Seehunde ohne Mutter), die dort in der 1985 gegründeteten Station wieder aufgepäppelt werden. Wenn die Heuler zurück in die Freiheit verabschiedet werden, müssen sie gesund sein und ein Gewicht von mindestens 25 Kilogramm auf die Waage bringen. 2014 hatten die Helfer alle Hände voll zu tun: Sie versorgten über 200 kleine Seehunde, um sie mit Hilfe der Seehundjäger in der Nordsee auszuwildern.

Weil es die einzige zugelassene Heuler-Aufzuchtstation Schleswig-Holsteins ist, stehen inzwischen elf Becken zur Verfügung, in denen die Kleinen auf ihre Auswilderung vorbereitet werden. Nach einer Zählung 2014 tummeln sich über 9000 Seehunde im schleswig-holsteinischen Wattenmeer. Seehunde werden nicht gejagt, unterliegen aber dem Bundesjagdgesetz. Seit Gründung der Station vor 30 Jahren sind in Friedrichskoog knapp über 1500 Seehund-Babys aufgenommen und versorgt worden.

Täglich von 9-18 Uhr. Seehundstation Friedrichskoog, An der Seeschleuse 4.

Einritt Erwachsene 7/Kinder 5 Euro. Fütterungszeiten (Dauerhaltung): täglich 10.30, 14 und 17.30 Uhr. Fütterungszeiten (Jungtiere): 9, 12.30 und 16.30 Uhr. Infos unter www.seehundstation-friedrichskoog.de oder Tel. 04854/1372.

Die beste Wurst der Kieler Woche ist natürlich Geschmackssache. Wer sich in diesen Tagen in Kiel mit Bratwürsten den Bauch vollschlagen will, steht vor der Wahl. Die Anbieter an den Grills lassen sich einiges einfallen – und wir haben den Wursttest gemacht.

Paul Wagner 25.06.2015

Sie stehen ganz oben auf der Gästeliste. Drei Jahre hat es gedauert das Duo „Hang Massive“ auf die Junge Bühne Kiel zu holen. „Für mich geht damit ein Traum in Erfüllung und ich bin sehr glücklich, dass es gerade zum zehnjährigen Jubiläum klappt“, freut sich Burkhardt Richard vom Kieler Jugendring und Hauptverantwortlicher der Jungen Bühne Kiel.

25.06.2015

Eine inklusive Kieler Woche? Geht das bei all dem Trubel überhaupt? Na klar…! Die Kieler Woche und Inklusion, irgendwie passt das nicht. So vom Gefühl her. Lärmende Menschenmassen, wenig Platz und kaum Barrierefreiheit. Psychischer und physischer Stress. Umso schöner ist es, in dieser Umgebung einen Ort zu finden, der anders ist. Bunt, fröhlich und vor allem: Für Alle.

24.06.2015