Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Elterntaxi führt zu Verkehrschaos
Kiel Elterntaxi führt zu Verkehrschaos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 11.03.2018
Von Jennifer Ruske
Wie kommen die Schüler zur Schule? Die Klasse 4a der Theodor-Heuss-Grundschule hat in allen Klasse eine Umfrage durchgeführt. Ergebnis: Ein Drittel der Kinder wird mit dem Auto gebracht. Quelle: Jennifer Ruske
Kiel - Hassee

„Morgens ist der Parkplatz an der Schule immer voll“, erzählen die neun- und zehnjährigen Schüler der Hasseer Grundschule an der Rendsburger Landstraße. „Müssen denn eigentlich so viele Kinder mit dem Auto gebracht werden?“, haben sich die 23 Viertklässler gefragt. Und überlegt, wie man die Kinder aus dem Pkw aufs Fahrrad bekommt. „Doch bevor wir über tolle Lösungen sprechen konnten, mussten wir natürlich erst mal überprüfen, wie viele Schüler tatsächlich mit dem Auto kommen, und von woher“, erklärt Klassen- und Mathelehrerin Sandra Kleymann. Also haben die Kinder eine Umfrage gestartet. „Wir haben 307 von insgesamt 340 Schüler gefragt, wie sie zur Schule kommen“, erklärt Nejla (9). Das Gesamtergebnis lautet: Im Schnitt kommen 137 Kinder täglich zu Fuß zur Schule, zwei mit dem Roller, 20 mit dem Rad, 31 mit dem Bus und 117 mit dem Auto.

Schüler stellen Ergebnisse dem Schulelternbeirat vor

„Ein Drittel aller Schüler werden gefahren“, erzählen die Viertklässler, die die Zahl eindeutig zu hoch finden. Gefragt hat die 4a auch noch, wo die Mitschüler wohnen und hat das auf einer Karte eingetragen. „Wer sehr weit weg wohnt, der muss mit dem Auto oder dem Bus gebracht werden. Sonst ist der Schulweg zu weit“, haben sich die Schüler überlegt.

Ihre Ergebnisse haben die Schüler Schulleiterin Anke Holk und allen anderen vorgestellt. Im Mai wollen sie die Diagramme auch dem Schulelternbeirat zeigen. Und dort für ihren Wettbewerb werben: Eine Woche lang bekommt jedes Kind, das zu Fuß, mit dem Bus oder dem Rad zur Schule kommt, Punkte. Die Klasse, die am Ende am meisten gesammelt hat, gewinnt einen tollen Preis.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hörnbad,Sprottenbad oder doch lieber Fördewelle? Bereits jetzt schon machen viele Nutzer bei der Namenssuche für das neue Schwimmbad an der Kieler Hörn mit. Die Stadt sammelt noch bis zum 16. März 2018 Vorschläge.

Martina Drexler 11.03.2018
Kiel Interview Kämpfer/Grondke - „Der Alte Markt funktioniert nicht“

Was passiert mit dem Alten Markt? Dass die Pavillons unter Denkmalschutz stehen, hat eine Debatte ausgelöst. Auch Oberbürgermeister Ulf Kämpfer und Stadtbaurätin Doris Grondke sind sich nicht einig. Ein Streitgespräch.

11.03.2018

Das Urteil des Kieler Landgerichts im Prozess um den qualvollen Feuertod von Delali A. vom 7. Dezember 2016 vor dem Mare Klinikum in Kronshagen ist rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof hat die Revision des Beschuldigten Koffi W. als unbegründet verworfen.

Thomas Geyer 11.03.2018