Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Segelndes Klassenzimmer wieder in Kiel
Kiel Segelndes Klassenzimmer wieder in Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 23.04.2017
Von Martin Geist
Die letzten Minuten auf der "Thor Heyerdahl" waren für die Jugendlichen geprägt von gemischten Gefühlen. Quelle: Martin Geist
Kiel

Ehrensache, dass die Angehörigen und Freunde den Seefahrern einen Empfang mit allem Drum und Dran bereiteten. Transparente waren schwer angesagt. Für Carlotta hielten Opa, Eltern und Geschwister bei Geomar an der Schwentine ein Begrüßungsbanner hoch. Anna (19) und August (17) hießen mit einem großen Transparent ihre Schwester Louise willkommen. Begrüßt in Kiel wurde auch Ally, 16 Jahre jung und aus Nürnberg stammend. Überwältigende Eindrücke, Naturerlebnisse fast jedweder Art, die Erfahrung, dass sich sogar mit der Seekrankheit irgendwie zurecht kommen lässt und noch viel mehr gehört zu ihren bleibenden Erinnerungen.

Schätze der Erinnerung

Was am Ende bleibt, ist das Positive. Davon ist Michael Saitner überzeugt, der Vorsitzende des Vereins „Thor Heyerdahl“. Kuba durchradelt, den Nordatlantik bezwungen, den Englischen Kanal bewältigt, Weihnachten vor Panama gefeiert, all das sind aus seiner Sicht ewige „Schätze der Erinnerung“.

Begrüßt wurden die Heimkehrer am Sonntag am Seefischmarkt in Kiel von zwei Überraschungsgästen. Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) legte eigens einen Stopp zwischen zwei Nahost-Terminen ein und betrachtet das als sehr legitim. Schließlich seien die 15- bis 16-jährigen Zehntklässler des segelnden Klassenzimmers im besten Sinne Botschafter Deutschlands. Und Ministerpräsident  Torsten Albig zeigte sich beeindruckt vom Blick in die Gesichter der Heimgekehrten. „Ihr seht alle so stolz aus, so glücklich“, befand er.

Sechseinhalb Monate, 13000 Seemeilen, unendlich viele Erfahrungen: In etwa so lautet die knappstmögliche Beschreibung für das, was die 34 Jugendlichen, die am Sonntag mit der „Thor Heyerdahl“ vom größten Törn ihres Lebens nach Kiel zurückkehrten, mit an Land brachten.
Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei den stürmischen Wetterbedingungen ist am Sonnabend auf der Kieler Förde ein Kanu mit zwei Frauen gekentert. Bei einer Rettungsaktion wurden sie aus der Förde gezogen. Sie kamen mit Unterkühlungen ins Krankenhaus.

Frank Behling 23.04.2017

Wissenschaft unter die Leute zu bringen, das ist das Kerngeschäft der Schleswig-Holsteinischen Universitätsgesellschaft (SHUG). Und zwar sei bald genau 100 Jahren. Am 27. Juli 2018 blickt sie auf den 100. Jahrestag ihrer Gründung zurück. Gefeiert werden soll das auf vielerlei Weise.

Martin Geist 22.04.2017
Kiel Stiftung als Partner - Neue Pläne für Alte Mu in Kiel

Der Jubel ist groß: Der Verein Impuls-Werk bekam als Interessenvertretung aller 52 Initiativen in der Alten Mu in Kiel am Freitag Nachmittag die Zusage der Stiftung Trias, sich gemeinsam mit ihm
für den Kauf des Grundstücks am Lorentzendamm 6-8 einzusetzen.

Martina Drexler 22.04.2017