Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Tietze tritt für die Grünen an
Kiel Tietze tritt für die Grünen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 06.07.2016
Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Kieler Landtag, Andreas Tietze, tritt zur Oberbürgermeisterwahl in Kiel an. Quelle: Uwe Paesler

Das berichteten die Partei in einer Mitteilung. Tietze ist Sozialpädagoge, Theologe und Sozialökonom. Als grüner Oberbürgermeister stehe er für Lebensqualität und einen grünen Wirtschaftsaufschwung, erklärte Tietze in seiner Kandidatenrede.

Für die Kieler SPD steckt die Suche nach Oberbürgermeister-Kandidaten voller Überraschungen. Zum ersten Mal treten mit Susanne Gaschke und Manuela Söller-Winkler zwei Frauen gegeneinander an. Es wird spannend am 11. August, wenn die Partei ihre Kandidatin kürt.

Kiel muss einen neuen Oberbürgermeister wählen, weil Ex-Amtsinhaber Torsten Albig (SPD) in die Landespolitik wechselte und jetzt Ministerpräsident in Schleswig-Holstein ist. Von den anderen Parteien hatte bereits die SPD die Journalistin Susanne Gaschke als OB-Kandidatin ins Rennen geschickt. Für die CDU hat bisher nur der frühere Stadtkämmerer Gert Meyer seine Bewerbung signalisiert.

Mehr zum Thema
Kiel Oberbürgermeisterwahl in Kiel Gaschke sieht sich auf gutem Weg

Susanne Gaschke hat den Wahlkampf um das Amt des Kieler Oberbürgermeisters eröffnet. Nach der parteiinternen Kritik an ihrer Bewerbung sieht sich die 45-jährige SPD-Kandidatin jetzt auf einem guten Weg. „Ich habe den Eindruck, wir freuen uns sehr geschlossen auf die Auseinandersetzung mit der politischen Konkurrenz“, erklärte Gaschke in einem Interview mit den Kieler Nachrichten (Sonnabendausgabe).

Bodo Stade 17.08.2012
Kiel OB-Kandidat der CDU Meyer gibt sich selbstbewusst

Der Kandidat präsentierte sich im kleinen Raum des Friedrichsorter Sportheims selbstbewusst: Kiels früherer Stadtrat Gert Meyer (41), einziger Bewerber der CDU um das Oberbürgermeisteramt in der Direktwahl am 28. Oktober, gab bei der ersten Vorstellung als Parole „für Kiel ohne Wenn und Aber“ aus.

Martina Drexler 06.07.2016

Nach der Nominierung der „Zeit“-Redakteurin Susanne Gaschke zur SPD-Oberbürgermeisterkandidatin rumort es an der Kieler Basis. „Das Beste am Ergebnis vom Wochenende ist, dass es so knapp ausfiel“, sagte zum Beispiel Dieter Hartwig, Vorsitzender des Ortsbeirats Ravensberg/Brunswik/Düsternbrook. Es gibt aber auch positivere Stimmen.

Christian Hiersemenzel 14.08.2012