Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Entscheidungen erst nach der Wahl
Kiel Entscheidungen erst nach der Wahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 11.03.2018
Von Martina Drexler
Im Kieler Rathaus ist nicht nur die Nachfolge von Kämmerer Wolfgang Röttgers zu klären. Auch der Stellvertreter-Posten des Oberbürgermeisters ist immer noch vakant. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

22 Bewerbungen von sieben Frauen und 15 Männern haben die Kieler Stadtverwaltung nach  Ende der Bewerbungsfrist im Januar für die Position eines Stadtrats für Finanzen, Personal, Inneres und Kultur erreicht. Wer Wolfgang Röttgers beerbt, der Ende dieses Monats in den Ruhestand geht, hat eine Fülle von Aufgaben zu stemmen: Dazu gehören die Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag des Matrosenaufstandes, der Haushalt, die Einführung des kommunalen Ordnungsdienstes und das Personal.

Nach dem Austritt der Grünen aus dem Bündnis mit SPD und SSW im Januar 2017 gibt es aber keine politische Mehrheit mehr in der Ratsversammlung, sodass alle Fraktionen abwarten wollen, wie die politische Gemengelage nach dem 6. Mai aussieht.

Oberbürgermeister Kämpfer will eine längere Vakanz eines so wichtigen Dezernats mit 1200 Mitarbeitern vermeiden und die Zuständigkeit für das Personal und Finanzen selbst einige Wochen lang bis zu einer Nachfolgeregelung übernehmen. Sozialdezernent Gerwin Stöcken (SPD) soll sich um Inneres und Kultur kümmern.

Auch bei der Frage, wer dem bereits im vergangenen Juni ausgeschiedenen Bürgermeister Peter Todeskino (Grüne) nachfolgt, besteht quer über alle Fraktionsgrenzen hinweg Einigkeit: Erst wenn ein neues Bündnis nach der Wahl feststeht, besteht Gewissheit, wer seine Favoriten aus der vierköpfigen Dezernentenriege durchbringen kann. Die Grünen haben sich bisher als einzige Fraktion öffentlich positioniert und wie berichtet die beiden parteilosen Stadträtinnen, Doris Grondke (Bau und Stadtentwicklung) sowie Renate Treutel (Bildung) in Stellung gebracht. Es sei Zeit, dass eine Frau Stellvertreterin des Oberbürgermeisters werde. Alle anderen hielten sich bedeckt. Es gebe keinen Zeitdruck, hatte CDU-Fraktionschef Stefan Kruber erklärt. Hans-Friedrich Traulsen, Fraktionsvorsitzender der SPD, die gern Gerwin Stöcken als Bürgermeister hätte, sah keinen unmittelbaren Handlungsbedarf. Für die Stadt bedeutet die Vakanz eine Ersparnis: Sie muss die Bürgermeisterzulage von 1500 Euro nicht zahlen.

Kiel Sparkassen-Arena Ehrlich bezaubernd

Mit einer Mischung aus Magie und Entertainment, Illusion und Comedy begeisterten die Ehrlich Brothers am Freitagabend 6300 Zuschauer in der nahezu ausverkauften Sparkassen-Arena. Die Show namens "Faszination" bot in Kiel zwei Stunden spektakulärer Zaubertricks und so mancher Einladung zum Lachen.

Marco Nehmer 09.03.2018

Julia Hansen (23) und Jane Dalock (23) haben es geschafft: Sie sind "Reisereporter 2018" und können sich auf ein Jahr kostenlosen Urlaub freuen. Los geht es schon Mitte April mit einer Rundreise durch Peru.

Christin Jahns 09.03.2018

Großeinsatz und Verkehrsbeeinträchtigungen in der Innenstadt von Kiel: Polizei und Ordnungsamt bereiten sich auf etliche Demonstranten am Sonnabend gegen die türkische Militäroffensive im syrischen Kurdengebiet Afrin vor.

Niklas Wieczorek 09.03.2018