Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Trotz Corona: Kiel meldet die geringste Arbeitslosenzahl seit 30 Jahren
Kiel

Trotz Corona: Kiel meldet die geringste Arbeitslosenzahl seit 30 Jahren

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 30.11.2021
Von Michael Kluth
Petra Eylander, Chefin der Regionaldirektion Nord bei der Bundesagentur für Arbeit, zieht eine recht positive November-Bilanz für Kiel.
Petra Eylander, Chefin der Regionaldirektion Nord bei der Bundesagentur für Arbeit, zieht eine recht positive November-Bilanz für Kiel. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Anzeige
Kiel

Die Zahl der Arbeitslosen in Kiel ist im November 2021 unter 10 000 gesunken. Die Agentur für Arbeit in Kiel meldet 9664 Arbeitsuchende. Das ist der niedrigste Stand seit 30 Jahren. Im November 2020 waren es noch 11 622 Arbeitslose gewesen, im Oktober 2021 noch 10 084. Die 10 000er-Marke war zuletzt im November 2019 und damit vor der Corona-Pandemie knapp unterboten worden.

Die Arbeitslosenquote in Kiel beträgt Ende November 7,0 Prozent. Im Vorjahresmonat lag sie bei 8,4, im Vormonat bei 7,3 Prozent.

Rückgänge in allen unterschiedenen Personengruppen

Rückgänge habe es jetzt in allen analysierten Personengruppen gegeben, berichtet die Arbeitsagentur: Männer und Frauen, Jüngere und Ältere, Schwerbehinderte, Ausländerinnen und Ausländer. Selbst bei den Langzeitarbeitslosen sei die Zahl erstmals in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahresmonat gesunken: um 83. Das sind 1,9 Prozent.

Oberbürgermeister Ulf Kämpfer äußert sich hocherfreut

Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD), zugleich Wirtschaftsdezernent der Stadt, freut sich darüber, dass der Kieler Arbeitsmarkt sich schnell von den Einschränkungen der Corona-Pandemie erholt habe. Die Entwicklung zeige, dass Kiels Wirtschaftsstruktur widerstandsfähig sei. Besonders erfreulich sei, dass der Rückgang der Arbeitslosigkeit alle Bereiche betreffe, ob Gastronomie, Dienstleistung oder Hafenwirtschaft.

Zahl der neuen Stellen in Kiel steigt

Im November wurden laut Arbeitsagentur in Kiel 775 sozialversicherungspflichtige Stellen neu gemeldet. Das sind 176 mehr (plus 29,4 Prozent) als im Oktober 2021 und 277 mehr (plus 55,6 Prozent) als im November 2020.

Drei Viertel aller Arbeitslosen fallen in Grundsicherung

Unter den 9664 Arbeitslosen in Kiel fallen 7413 in die Grundsicherung des Jobcenters, 2251 in die Arbeitslosenversicherung. Damit gehören 76,7 Prozent aller Arbeitslosen in Kiel zum Kundenkreis des Jobcenters.

Unter den kreisfreien Städten liegt Kiel vorn

Im Vergleich der vier kreisfreien Städte in Schleswig-Holstein liegt Kiel mit einer Arbeitslosenquote von 7,0 Prozent knapp vor Lübeck mit 7,1, Flensburg mit 7,3 und Neumünster mit 7,5 Prozent.

Bitte keine neuen Einschränkungen in der Wirtschaft

„Der Arbeitsmarkt in Kiel geht mit Elan in den Winter“, frohlockt Petra Eylander, die Chefin der Arbeitsagentur in Kiel. Der Arbeitsmarkt habe „sich erst mal von den Folgen der Pandemie erholt“, sagt sie. Ob der Trend anhalte, hänge vor allem davon ab, dass es zu keinen neuen Einschränkungen in der Wirtschaft aufgrund der Infektionslage komme.

Agentur für Arbeit wirbt für Schwerbehinderte

Mit Blick auf den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember wirbt Eylander bei Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern dafür, schwerbehinderten Menschen eine Chance im ersten Arbeitsmarkt zu geben. Am passenden Arbeitsplatz eingesetzt, seien sie „genauso leistungsfähig wie andere“. Eylander: „Sie zeichnen sich zudem oft durch eine gute Ausbildung und einen hohen Grad an Loyalität aus.“

Der Newsletter der Kieler Lokalredaktion

Einen Überblick über das, was die Menschen in der Stadt bewegt, bekommen Sie jeden Mittwoch in Ihr Postfach

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Über Unterstützung der Arbeitsagentur informiere deren Spezialist Sascha Embaye unter der Kieler Rufnummer 0431/7091341.

Frank Behling 30.11.2021
Begleiter durch den Advent und 2022 - Neue Kalender zeigen besondere Seiten Kiels
29.11.2021
Jördis Früchtenicht 29.11.2021