Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Tütensuppe sorgte für Polizeieinsatz
Kiel Tütensuppe sorgte für Polizeieinsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 26.12.2018
Von Frank Behling
Die Staatskanzlei der Landesregierung in Kiel wurde am Donnerstagmorgen evakuiert. Quelle: Horst Pfeiffer/dpa
Kiel

Der Brief war den Mitarbeitern der Poststelle für das Büro des Ministerpräsidenten aufgefallen. In dem Gebäude lief danach sofort die Evakuierung an. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst wurden alarmiert. Die Zugänge wurden ab 9 Uhr gesperrt.

Der Kampfmittelräumdienst des Landes nahm sich der Sache an und untersuchte den Brief. Nach kurzer Überprüfung kam die Entwarnung. "Es handelte sich um eine Tütensuppe. Sie war ungefährlich", sagte Polizeisprecher Matthias Felsch. Die Reste der Suppe wurde sichergestellt und vom Kampfmittelräumdienst mitgenommen. Nach der Freigabe des Gebäudes konnten die Mitarbeiter wieder zurück an ihre Arbeitsplätze. 

Die Einsatzbilanz der Kieler Feuerwehr war während der Weihnachtsfeiertage überwiegend ruhig. Dabei gab es auch einen kuriosen Einsatz am ersten Feiertag an der Steilküste in Schilksee.

Frank Behling 26.12.2018
Kiel „Bärchenschmiede“ - Diese Teddys spenden Trost

Nicht jedes Kind kann das Weihnachtsfest zu Hause feiern. Allein in der Kinderklinik des UKSH in Kiel liegen in diesen Tagen knapp 50 Mädchen und Jungen auf Station. Um ihnen eine Freude zu machen, brachte Jessica Jensen von der Aktion „Bärchenschmiede“ jede Menge selbstgenähte Trösteteddys vorbei.

Bastian Modrow 26.12.2018
Kiel Weihnachten auf der Wache - Polizeiseelsorger besucht Einsatzkräfte

Polizeiseelsorger Marc Meiritz besucht zu Weihnachten wieder Dienststellen. In dieser Zeit sind Familienstreitigkeiten häufig der Grund für Einsätze der Polizei.

Bastian Modrow 26.12.2018