Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel „U 34“ kommt wieder in Fahrt
Kiel „U 34“ kommt wieder in Fahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 23.09.2019
Von Frank Behling
Taucherprobung im Kieler Hafen: „U 34“ taucht am Montag vor TKMS. Quelle: Frank Behling
Kiel

Das deutsche U-Boot „U34“ absolvierte am Montag die Trimmtests und Dichtigkeitsprüfung. Für das 56 Meter lange U-Boot sind dies die finalen Prüfungen vor der Rückkehr in den Heimathafen Eckernförde.

In dem Bereich vor dem Norwegenkai befindet sich eine Dockgrube mit einer Wassertiefe von mehr als 14 Metern. Das ist Ideal zur Erprobung der U-Boottrimmung.

Lesen Sie auch:Deutsches U-Boot kollidiert mit Felsen 

Durststrecke der U-Bootfahrer geht zu Ende

Das 2007 in Dienst gestellte Boot gehört zum 1. U-Bootgeschwader in Eckernförde. Es hatte in Kiel bei der Werft ThyssenKrupp Marine Systems eine mehrjährige Überholungs- und Modernisierungsphase absolviert. Jetzt ist es das vierte deutsche U-Boot, das wieder in Fahrt kommt. Damit liegen nur noch „U 35“ und „U 32“ in der Kieler Werft. Die Boote „U31“, „U33“ und „U36“ sind bereits wieder in Fahrt.

Damit neigt sich die Durststrecke der U-Bootfahrer dem Ende. Von Oktober 2017 bis Sommer 2018 hatte die deutsche Marine erstmals kein einziges fahrtüchtiges U-Boot.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Taucherprobung im Kieler Hafen: „U 34“ taucht am Montag vor TKMS.

Rund 3000 Euro Schaden sind am Wochenende in Kiel-Gaarden entstanden: Unbekannte haben die Außenspiegel von zehn Fahrzeugen abgetreten.

KN-online (Kieler Nachrichten) 23.09.2019

Auf dem Parkplatz eines Autohauses im Holzkoppelweg in Kiel sind 17 Fahrzeuge beschädigt worden. Die Polizei sucht Zeugen für die Tat in der Nacht von Samstag auf Sonntag.

KN-online (Kieler Nachrichten) 23.09.2019

Nach sieben Monaten Leerstand gibt es eine neue Nutzung für das Ladenlokal von Ex-Intersport Knudsen in der Holstenstraße in Kiel. Guan Yong Wu will die rund 1800 Quadratmeter große Fläche mit einem ungewöhnlichen Sortiments-Mix nutzen.

Jürgen Küppers 23.09.2019