Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Keim bei fünf Toten nachgewiesen
Kiel Keim bei fünf Toten nachgewiesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 23.01.2015
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Bei 14 Patienten sei das gefährliche Acinetobacter baumannii nachgewiesen worden, sagt UKSH-Chef Jens Scholz. Quelle: Sven Janssen
Kiel

Fünf gestorbene Patienten am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) in Kiel hatten neben ihren teils schweren Erkrankungen auch einen ge...

Mehr zum Thema

Ein gegen Antibiotika resistenter Keim hat sich im Universitätskrankenhaus in Kiel ausgebreitet. Zwölf Patienten infizierten sich - mehrere starben. Die Aufnahme von künstlich beatmeten Notfallpatienten ist „bis auf weiteres“ gestoppt worden.

Deutsche Presse-Agentur dpa 23.01.2015

Das Gros der Keime, die in Krankenhäusern für Infektionen sorgen, sind normalerweise harmlose Bakterien, mit denen viele Menschen besiedelt sind. Für immungeschwächte Menschen können sie jedoch zur Gefahr werden. Wissenswertes über Keime in Krankenhäusern.

Deutsche Presse-Agentur dpa 23.01.2015
Gefährliche Keime am UKSH Kiel - Zwölf Patienten infiziert

Ein gegen Antibiotika resistenter Keim hat sich im Universitätskrankenhaus in Kiel ausgebreitet. Zwölf Patienten sind infiziert. Die Aufnahme von künstlich beatmeten Notfallpatienten ist „bis auf weiteres“ gestoppt worden.

Deutsche Presse-Agentur dpa 23.01.2015