Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Erste Tricks auf neuer Skate-Anlage in Kiel
Kiel Erste Tricks auf neuer Skate-Anlage in Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 27.09.2019
Von Thomas Eisenkrätzer
Klappt schon mit dem "Ollie": Malik Paasch (9) probiert die neue Skate-Anlage unter den Hochbrücken in Kiel-Holstenau aus. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Kiel

Beim neunjährigen Malik Paasch klappt es schon ganz gut mit dem „Ollie“, der erste Trick, den jeder Skater können muss. Malik war einer der ersten, die die neue Skate-Anlage unter den Hochbrücken in Kiel-Holtenau nach deren offizieller Einweihung durch Bürgermeisterin Renate Treutel am Mittwochnachmittag, 25. September, ausprobierten.

Nach fünf Jahren wurde die alte Anlage unter den Holtenauer Hochbrücken abgerissen

2014 musste die alte, 2009 gebaute Anlage wegen Brückensanierungsarbeiten stillgelegt und abgerissen werden, im vergangenen Jahr begannen die Planungen des Architekturbüros Skateshapes für den Aufbau neuer und die Sanierung bestehender Elemente durch die Firma Anker Rampen.

Lesen Sie auch: Skate-Boat in Laboe kommt gut an 

Waren maßgeblich am Bau der neuen Skatebahn unter den Hochbrücken in Kiel-Holtenau beteiligt und freuen sich mit Bürgermeisterin Renate Treutel (5. v. li.): Hannes Nockel (Anker Rampen), Helge Bachmann (Skate Kiel e.V.), Heidi Toscan (Ortsbeirat), Ahmed Tacimoglu, Sooke Dittbrenner und Stefan Simon vom Kinder- und Jugendamt (von links). Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Wiederaufbau kostete die Stadt Kiel 136.000 Euro

Die Fläche unter der Prinz-Heinrich- und der Olympiabrücke wurde dafür komplett neu asphaltiert. Insgesamt 136.000 Euro ließ sich die Stadt Kiel den Wiederaufbau der Anlage kosten. Mitwirkend an der Planung und Umsetzung waren der Verein Skate Kiel, das Amt für Kinder- und Jugendeinrichtungen, der Ortsbeirat Holtenau, das Tiefbauamt, das Landesamt für Straßenbau und Verkehr sowie Skaterinnen und Skater aus Kiel.

Lesen Sie auch: Scherben in der Skate-Anlage im Sportpark Gaarden

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Immer wieder gibt es Trinkgelage auf der Skater-Anlage im Sportpark Gaarden: Die Scherben, die dabei hinterlassen werden, bergen Verletzungsgefahren für die Sportler. Probleme bereiten zudem Graffiti.

Martin Geist 27.09.2019

Dass die Stadt und andere Akteure mehr für den Fahrradverkehr tun wollen, hat die Gaardener Runde bei ihrem jüngsten Treffen sehr begrüßt. Nicht durchweg einig ist man sich aber in der Einschätzung, auf welche Weise das geschehen soll. Derzeit mangele es an guten Bedingungen für Radler.

Martin Geist 27.09.2019
Kiel September Academy in Kiel Hier werden Denkblockaden gelöst

Unter dem Titel „neu denken, anders handeln – anders denken, neu handeln“ zeigt sich die Muthesius Kunsthochschule noch bis zum Sonnabend als Lern-, Wissens- und Austauschort für jedermann. Schon zum Auftakt der Veranststaltungspremiere ging das Konzept bestens auf.

Oliver Stenzel 27.09.2019