Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel So können Chip-Implantate Kranken helfen
Kiel So können Chip-Implantate Kranken helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 06.02.2020
Von Jonas Bickel
So sieht ein Mikrochip-Implantat in der Hand aus. Quelle: Digiwell
Hamburg

Die eigene Haustür mit einem Implantat aufschließen: Das ist für Patrick Kramer schon lange Alltag. "Ich nutze seit viereinhalb Jahren keinen Schlüssel mehr", sagt er. Kramer ist Leiter des Hamburger Unternehmens Digiwell, welches Mikrochip-Implantate verkauft. Seit mehr als sieben Jahren beschäftigt sich Kramer mit dem Thema, hat aktuell selbst sechs Implantate in seinem Körper.

Rund 6000 Menschen in Deutschland haben Mikrochip-Implantat

"Mikrochip-Implantate sind mittlerweile im Mainstream angekommen", sagt Patrick Kramer. Er hat schon mehr als 2500 Implantate eingesetzt, deutschlandweit schätzt er die Zahl der Menschen mit solchen Implantaten auf rund 6000. "Meine Kunden sind sehr divers: vom 13-jährigen Mädchen bis hin zum 80-jährigen Rentner", sagt Kramer. Trotzdem sei es in Deutschland in der breiten Öffentlichkeit noch immer ein sehr kontroverses Thema. Kramer spricht von einem "Toleranzproblem im Rahmen der Digitalisierung".

Lesen Sie auch:Student aus Kiel lebt mit NFC-Chip in der Hand

Hilfe für Demenzkranke und im medizinischen Notfall

Laut Kramer bieten Mikrochip-Implantate große Chancen – beispielsweise für Alzheimer-Patienten. Diese können per Implantat ihre Adresse und andere Informationen unter der Haut speichern – so kann ihnen leichter geholfen werden. Auch für Parkinson-Erkrankte sei ein Implantat nützlich: Sie können ihre Tür mit dem Implantat ohne Probleme öffnen und müssen nicht mehr einen Schlüssel in ein Schlüsselloch manövrieren.

"Ich habe auch schon einem Mädchen ein Implantat in den Fuß gesetzt – sie hat keine Arme und kann mit dem Fuß nun eigenständig ihre Haustür öffnen", sagt Kramer. Kramer selbst hat seinen Notfallpass unter der Haut gespeichert – mit Blutgruppe und anderen Daten, die für die Ärzte im medizinischen Notfall wichtig sind.

Mehr Nachrichten aus Hamburg lesen Sie hier.

Seit zweieinhalb Jahren hat Daniel Heyer aus Kiel ein Mikrochip-Implantat in der Hand. Zwischen Daumen und Zeigefinger sitzt der NFC-Chip, den sich Heyer von einem Piercer unter die Haut spritzen lassen hat. Eine Geschichte über einen Studenten, der Teil einer technologischen Revolution sein will.

Jonas Bickel 06.02.2020

Ein medizinischer Notfall hat am Donnerstag die Abfertigung der Fähre "Color Magic" in Kiel verzögert. Kurz vor 12 Uhr war ein Passagier auf der Gangway zusammengebrochen. Besatzungsmitglieder leisteten Erste Hilfe und alarmierten die Feuerwehr. Die Leitstelle schickte einen Rettungshubschrauber.

Frank Behling 06.02.2020
Kiel BGM baut in Friedrichsort Mieter planen ihr neues Zuhause mit

Die künftigen Bewohner an der Planung neuer Quartiere zu beteiligen - das hat die Baugenossenschaft Mittelholstein bei der Entwicklung der insgesamt 115 Genossenschaftswohnungen in der Fontanestraße und der Stromeyerallee getan. Ende 2019 erfolgte der Baubeginn.

Petra Krause 06.02.2020