Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel CDU startet Kampagne pro Kreuzfahrt in Kiel
Kiel CDU startet Kampagne pro Kreuzfahrt in Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:24 08.10.2019
Von Michael Kluth
Kreuzfahrtschiffe in Kiel. Die schwimmenden Hochhäuser mitten in der Stadt sind selbst Tourismus-Attraktionen, die Gäste nach Kiel locken. Quelle: Frank Behling
Kiel

Er habe versucht, andere Parteien mit ins Boot zu holen, berichtet der CDU-Kreisvorsitzende Thomas Stritzl – ohne Erfolg. „Wir sind nun die einzige Partei, die sich zu Kreuzfahrtschiffen in Kiel bekennt.“

Für die SPD bekennt die Kreisvorsitzende Gesine Stück sich allerdings durchaus zum Kreuzfahrtstandort. Die SPD wolle sich nur nicht an einer „plumpen Wahlkampfaktion“ der CDU beteiligen, sagt sie. Die FDP wollte ihre Teilnahme am Abend noch im Kreisvorstand beraten.

Die Unterschriftenaktion mit dem Titel „Pro Hafen – Pro Kreuzfahrer – Pro umweltfreundlicher Tourismus – Pro Kiel“ sei „ein Bekenntnis für unseren Hafen, für ein weltoffenes Kiel, für die maritime Wirtschaft und Wissenschaft, für die Ausbildungs- und Arbeitsplätze in Stadt und Hafen sowie für umweltfreundlichen Kreuzfahrttourismus“.

CDU nennt Kiel "Anschlagsziel"

Kiel sei „in der jüngsten Vergangenheit wiederholt Anschlagsziel für aktivistische Aktionen gegen den Kreuzfahrttourismus“ geworden, so Stritzl. „Die Negativ-Schlagzeilen dürfen im Interesse unserer Stadt so nicht stehen bleiben: Kreuzfahrer und ihre Passagiere sind in unserer Stadt willkommen!“

Protestaktionen im Kreuzfahrerhafen Kiel seien „mehr als unverständlich“, heißt es in dem Aufruf – vor allem, wenn man bedenke, dass auf der Ostsee nur Brennstoffe mit bis zu 0,1 Prozent Schwefelanteile verwendet werden dürften, keine Abwässer in die Ostsee eingeleitet werden dürften, das Meer auch Stickstoffüberwachungsgebiet sei und in Kiel die Voraussetzungen für Landstromversorgung geschaffen würden. Zur Unterschriftenaktion gehört auch die Forderung, dass schadstoffarme LNG-Antriebe bei Kreuzfahrtschiffen binnen zehn Jahren Pflicht werden.

Lesen Sie auch: Alle Kreuzfahrtschiff-Anläufe 2019 in Kiel 

Unterschriftenlisten liegen jetzt aus

Als Vorbild dienen der CDU zurückliegende erfolgreiche Kampagnen für den Bundeswehrstandort Kiel und für die Erhaltung des Flughafens Holtenau. Die Unterschriftenlisten sollen heute Abend am Rande der Diskussionsveranstaltung in der Industrie- und Handelskammer sowie bis zur Oberbürgermeisterwahl am 27. Oktober freitags und sonnabends an den Wahlkampfständen des CDU-Kandidaten Andreas Ellendt ausliegen. 

OB Ulf Kämpfer nennt positive Effekte

Zu dem Thema passt die Antwort der Stadtverwaltung auf eine kreuzfahrtkritische Anfrage des Ratsherrn Andreas Halle („Die Fraktion“) in der jüngsten Ratsversammlung. Darin hebt der Oberbürgermeister und Wirtschaftsdezernent Ulf Kämpfer (SPD) die Relevanz des Kreuzfahrttourismus für die lokale Wirtschaft hervor. 

Gehört der Kreuzfahrttourismus zu Kiel?
Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Gehört der Kreuzfahrttourismus zu Kiel?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.

Schiffe sind Tourismus-Attraktionen

Kämpfer nennt positive Effekte für den Seehafen Kiel, für Verkehrsunternehmen, für Hotels und Pensionen, für den Einzelhandel, für die Werften – und für den Tourismus: „Die Kreuzfahrtschiffe sind für eine nicht zu vernachlässigende Zahl an Touristen selbst Attraktionen und ziehen eine große Zahl an Gästen nach Kiel, die selbst gar keine Kreuzfahrt unternehmen.“ 

Schauen Sie auch: Alle Videos von Behling an der Reling

Auch für das Standortmarketing in Kiel habe der Kreuzfahrttourismus Bedeutung: „Kreuzfahrer und die Bilder der Schiffe in der Kieler Förde tragen den Ruf Kiels weiter. ... Die Entwicklung hin zu einem der wichtigsten Kreuzfahrtstandorte fördert eine bundesweite und internationale Sichtbarkeit Kiels.“ 

Entwarnung für den Schadstoffausstoß

Was den Schadstoffausstoß angeht, gibt Kämpfer Entwarnung: „Immissionsmessungen ergaben, dass Kreuzfahrtschiffe in Kiel nicht gesondert wahrnehmbar sind und vielmehr in der städtischen Hintergrundbelastung aufgehen.“ Zulässige Grenzwerte bei Stickoxiden und Feinstäuben seien „am Hafen zu jeder Zeit sicher eingehalten“ worden. Die Möglichkeit des Landstromanschlusses sei „ein wichtiger Schritt, die bestehenden Emissionen zu reduzieren“.

Diskussion am Dienstag

Der Nautische Verein zu Kiel lädt für Dienstagabend zur öffentlichen Diskussion über den Kreuzfahrtstandort Kiel ein. Vertreter des Kieler Hafens, des Naturschutzbundes, der Kreuzfahrtreederei Aida Cruises und des Schiffs-Tüv Bureau Veritas debattieren ab 18 Uhr im Haus der Wirtschaft an der Bergstraße 2 das Für und Wider von Kreuzfahrten.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier

Ist das nicht...? Tatsächlich. Aufmerksame Passanten können derzeit dem Kieler Tatort-Kommissar Axel Milberg bei Dreharbeiten am Düsternbrooker Weg über die Schulter schauen. Doch nicht nur in Kiel wird der Kieler "Tatort" gedreht. Auch in anderen Orten in Schleswig-Holstein fällt die Klappe.

Kristiane Backheuer 10.10.2019
Kiel Konzert in der Sparkassen-Arena Wie Michelle ihre Fans in Kiel enttäuschte

Besucher des Schlager-Konzerts von Michelle sind empört: Trotz teurer Tickets hatten sie in der Sparkassen-Arena Kiel eine schlechte Sicht oder konnten nicht zurück an ihre Plätze. Andere Fans hatten zu Beginn des Konzerts die vorderen Reihen geentert. Und das hatte einen besonderen Grund.

Marc R. Hofmann 07.10.2019

Bereits zum zwölften Mal geht die Kieler Jobmesse an den Start, in diesem Jahr mit Rekordzahlen: Mehr als 100 Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Institutionen präsentieren sich am 26. und 27. Oktober in der Messehalle Mercedes-Benz Süverkrüp an der Daimlerstraße 1.

07.10.2019